Menu

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

Weltreise 2026 mit der MSC Magnifica

Zurück
MSC Magnifica

Ihre Kreuzfahrt

118 Nächte   MSC Magnifica  

Abfahrt

05.01.2026

Route Genua, Italien - Marseille, Frankreich - Barcelona - Funchal, Madeira - Bridgetown - Saint George’s, Grenada - Kralendijk - Willemstad - Cartagena, Kolumbien - Puerto Limon, Costa Rica
Mehr

Busfahrt Getränkepaket Bordguthaben 15 MSC-Landausflüge Trinkgelder

● Deutschsprachige Bordhostess
● Busfahrt ab/bis Schweiz
● Kreuzfahrt mit Vollpension
● 118 Nächte an Bord
● Tischgetränke zu den Mahlzeiten beim Mittag-/ Abendessen im Buffet- und Hauptrestaurant
● 15 ausgewählte MSC-Ausflüge
● Hotel-Service-Charge (Trinkgelder) im Wert von Fr. 1‘416.- pro Person
● Bis zu Fr. 800.- Bordguthaben pro Kabine
● Hafentaxen

Nicht inbegriffen: weitere Getränke, persönliche Ausgaben, Annullationskostenversicherung, fakultative Landausflüge während der Kreuzfahrt,
0.25% Prämienpauschale Schweizer Reisegarantiefonds, Visumgebühren (CH-Staatsbürger – Angaben unter Vorbehalt): USA, Neuseeland,
Australien, China, Südkorea, Auftragspauschale CHF 30.- pro Person (maximal CHF 60.- pro Dossier), Servicezuschlag von 15% auf
Dienstleistungen an Bord | Kabinenkategorien unterscheiden sich nach je nach Lage auf dem Schiff.

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
05.01.26
Genua, Italien
18:00

Busanreise nach Genua. Einschiffung und Abfahrt.

06.01.26
Marseille, Frankreich
08:00
18:00

On the spectacular coastline of the French Riviera lies Marseille, an MSC Mediterranean Cruises destination. This atmospheric port city is known for its unique mix of grit and glamour, seen in its labyrinth of streets and historical architecture. Only a few miles from Marseille’s charismatic cafes and bustling Vieux Port, stunning cities are to be found. Visit Aix-en-Provence, birthplace of Cézanne, or take in the ancient beauty of Avignon.

07.01.26
Barcelona
08:00
18:00

La Rambla, ein zeitloses Symbol Barcelona – die zweitgrößte Stadt Spaniens und die selbstbewusste Hauptstadt und Hafen Kataloniens – ist eine pulsierende Stadt und es gibt sicherlich keine andere Stadt in diesem Land, die es in Sachen Stil, Trends oder Intensität mit ihr aufnehmen kann. Bei einem Ausflug ins Stadtzentrum von Barcelona entdecken Sie Kunstmuseen von internationalem Niveau und topmoderne Designer-Restaurants, Bars, Galerien und Geschäfte. Und mit Antoni Gaudís außergewöhnlicher Kirche, der Sagrada Família, sowie der weltberühmten Promenade La Rambla, haben Sie zwei Besichtigungen, die ganz oben auf der Sightseeing-Liste einer jeden Mittelmeer-Kreuzfahrt stehen. Einen Urlaubstag in Barcelona kann man mit einem Bummel über die „Ramblas“ beginnen, um dann direkt in den mittelalterlichen Stadtkern, das Barri Gótic, einzutauchen Es gibt jedoch auch zahlreiche andere Altstädte in der Nachbarschaft, die es zu besichtigen gilt, angefangen bei La Ribera – der Heimat des gefeierten Museums Museu Picasso – bis hin zur unkonventionellen El Raval, wo coole Bars, Restaurants und Boutiquen in der Nähe des Museums für zeitgenössische Kunst MACBA wie Pilze aus dem Boden geschossen sind. Auf einem Landausflug mit MSC gibt es viel zu entdecken: Tapas-Bars, die versteckt in den verwinkelten Gassen liegen und sich seit ein oder zwei Jahrhunderten kaum verändert haben, Designer-Boutiquen in den schicken Vierteln der Altstadt, günstige Mittagstische in den Tavernen der Arbeiter, unbekannte Gourmetrestaurants, Läden und Werkstätten für Handwerkskunst, Cafés der Jahrhundertwende, restaurierte mittelalterliche Paläste und Märkte in den Wohnvierteln. Auf dem Passeig de Gràcia, finden Sie Casa Battló, das einst für den Industriellen Josep Batlló entworfen wurde: Die Steinfassade hängt wie in Falten herab, während auf dem Dach die berühmten Mosaik-Schornsteine emporragen und sich ein kleiner Turm mit einem dreidimensionalen Kreuz auf der Spitze in den Himmel reckt. Der Berg Montserrat liegt nur 40 km nordwestlich von Barcelona und ist ein beliebtes Ausflugsziel außerhalb der Stadt. Einmal angekommen, können Sie die Basilika und die Klostergebäude besichtigen, die sich wie ein Fächer um den offenen Vorplatz aufreihen. Von der Terrasse aus eröffnet sich ein unglaublicher Blick auf die Berglandschaft.

08.01.26
Auf See
09.01.26
Auf See
10.01.26
Funchal, Madeira
08:00
18:00

Wenn Sie Funchal während einer Kreuzfahrt mit MSC Cruises erreichen, wird Ihr Schiff in einer Bucht ankern, die direkt hinter dem Hafen von Bergen geschützt ist. Der Name Funchal stammt von der Fenchelpflanze, dem Funcho, heute immer noch zur Herstellung der traditionellen Süßigkeit Rebuçados de Funcho verwendet, die man praktisch überall auf der Insel Madeira findet.

Ein Ausflug wird Sie in die Stadtmitte führen, wo Sie historische Kirchen besichtigen können, von der A Sé Kathedrale, mit ihrer abgesetzten Decke, über die majestätische Kirche Nossa Senhora do Monte, bis hin zur Kirche von Carmo, ohne Gewölbe.

Ein weiterer MSC Ausflug wird Sie hoch in das Dorf von Monte mitnehmen, von wo aus Sie eine spektakuläre Sicht über die Bucht von Funchal haben. Sie können die Kirche des 18. Jahrhunderts besichtigen sowie das Grab des letzten Österreichischen Kaisers, Karl den I., und zwischen den wunderschönen botanischen Gärten herumspazieren. Wenn Sie die Höhe mögen, gibt es nichts Beeindruckenderes als den Cabo Girão und seine 589 m hohen Klippen, unter den höchsten der Welt, an dessen Fuß die landwirtschaftlichen Anbaugebiete Fajãs do Cabo Girão liegen.

Wenn Sie während Ihrer Kreuzfahrt nach einem ausgestatteten Strand suchen, können Sie an einem Ausflug nach Machico teilnehmen. Die Stadt wurde im 15. Jahrhundert gegründet und beherbergt das älteste religiöse Gebäude der Insel, die Capela dos Milagres und die Festungen São João Baptista und Nossa Senhora do Amparo, die Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut wurden.

Die lebhafteste Touristen-Attraktion ist Calheta, an der südwestlichen Küste gelegen. Wunderschöne Yachten, die über den Atlantik fahren, liegen im Hafen an und wenn Sie dort schwimmen gehen möchten, haben Sie zwei wundervolle goldene Sandstrände zur Auswahl; trotz der modernen Strukturen, stammt Calheta aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Dort wird der “Aguardente” hergestellt, der beste weiße Rum und unerlässliche Hauptzutat des für Madeira typischen Drinks “Poncha”.

11.01.26
Auf See
12.01.26
Auf See
13.01.26
Auf See
14.01.26
Auf See
15.01.26
Auf See
16.01.26
Bridgetown
08:00
18:00

Wenn Sie während Ihrer Kreuzfahrt mit MSC Cruises in die Karibik und zu den Antillen auf Barbados ankommen, beginnen Sie Ihre Erkundungstour mit der kleinen, karibischen Hauptstadt Bridgetown. Nehmen Sie sich bei den zahlreichen Attraktionen die Zeit und halten Sie inne, um die vielen Kolonialgebäude, das Parlamentsgebäude und die Statue von Lord Nelson zu bewundern, die auf dem Platz der Nationalhelden steht.
Barbados hat sich mit seinen Ortsnamen, Kricket, Pferderennen und Polo, den anglikanischen Pfarrkirchen und einem hügeligen Stadtteil, der Schottland genannt wird, viel von der britischen Atmosphäre bewahrt. Gleichzeitig ist Barbados ein ausgeprägt westindisches Land, das von einem Flickenteppich von Zuckerrohrfeldern bedeckt und mit winzigen Rumgeschäften übersät ist.
Die Garrison Historic Area, ein UNESCO-Weltkulturerbe mit prachtvollen Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert, ist ein Highlight, denn hier befindet sich eine der außergewöhnlichsten Kanonensammlungen der Welt. Dazu gehört auch das George Washington House, in dem der amerikanische Patriot sechs Wochen seines Lebens verbrachte.
Die heutige St. John’s Kirche, in der gleichnamigen Pfarrgemeinde im Osten der Insel, ist die fünfte Rekonstruktion der ältesten lokalen Kirche im barbadisch-gotischen Stil. Sie steht auf einer Klippe 25 Meter über dem Meer und stammt aus dem Jahr 1836. In ihrem Inneren befindet sich eine Skulptur des britischen Künstlers Richard Westmacott aus dem 18. Jahrhundert, während sich auf ihrem Friedhof das Grab von Ferdinando Paleologus befindet, einem direkten Nachkommen des Bruders von Konstantin XI., dem letzten byzantinischen Kaiser.
Entdecken Sie bei einem MSC-Ausflug die Geschichte der Insel im Barbados Museum and Historical Society im Stadtteil St. Michael. Besichtigen Sie das Sunbury Plantation House, das in der ruhigen Landschaft von St. Philip liegt. Es stammt aus dem Jahr 1650 und ist ein lebendiger Zeitzeuge für das Leben auf den Plantagen und eine vergangene Epoche.
Die Harrison’s Cave im St. Thomas-Distrikt ist mit ihren Stalaktiten, Stalagmiten, Bächen, Seen und Wasserfällen ein Wunder der Natur. In einer der Höhlen ist das Lichtspiel auf den Felsen so intensiv, dass man ihr den Spitznamen „The Crystal Room“ gegeben hat.
Wenn Sie sich nach Strand sehnen, fahren Sie zur Piraten Bucht, einem der schönsten Strände von Barbados. Mit Palmen und Chickee-Hütten, weißem Sand und kristallklarem Wasser ist sie der perfekte Ort zum Entspannen, nur einen Steinwurf von Bridgetown entfernt.
Tauchen Sie in die Tiefe und nehmen Sie an einen MSC-Ausflug in einem echten U-Boot, der Atlantis, teil, um das Korallenriff und die Schönheit der Unterwasserwelt zu entdecken.

17.01.26
Saint George’s, Grenada
07:00
16:00

Der Duft von Gewürzen wie Nelken, Zimt und Muskatnuss weht durch die Luft, wenn Sie auf Ihrer MSC-Kreuzfahrt durch die Karibik und die Antillen nach St. George’s, der Hauptstadt der Insel Grenada, kommen. Grenada, das wegen seiner Landwirtschaft den Spitznamen „Gewürzinsel“ hat, trägt als Symbol in seiner Flagge die Muskatnuss, die das bekannteste Produkt der Insel ist.

Ursprünglich wurde Grenada in den 1600er Jahren von den Franzosen kolonisiert, die die einheimischen Karibenvölker während der Konflikte ausrotteten. 1762 wurde Grenada von den Briten erobert und blieb bis zu seiner Unabhängigkeit 1974 unter britischer Herrschaft.

St. George’s bietet viele Attraktionen, angefangen mit der schönen Aussicht, botanischen Gärten, Parks und himmlischen Stränden, vor allem dem nahe gelegenen Grand Anse Beach.

Beginnen Sie Ihren Aufenthalt mit einem geführten Spaziergang auf einem Ausflug durch das gewundene Straßenlabyrinth der Hauptstadt, ausgehend von der Carenage, dem hufeisenförmigen Hafen mit seiner lebhaften Uferpromenade. Bestaunen Sie die malerischen pastellfarbenen kreolischen Häuser aus Backstein und Stein aus dem 19. Jahrhundert mit roten Ziegeldächern aus Schiffsballast.

Erleben Sie die wunderbare Palette an Gewürzen und Düften der Insel aus erster Hand bei einem MSC-Ausflug mit Halt auf dem Dougaldston Estate. Entdecken Sie auf dieser rustikalen, 300 Jahre alten Kakaoplantage in Gouyave, wie Trockenschalen für Gewürze und Kakao aussehen und erfahren Sie, wie diese Gewürze aus Samenkapseln verarbeitet werden oder wie Zimt aus der Rinde eines Baumes geerntet wird. Von dort geht es weiter zu einer altmodischen Muskatnuss-Station, wo die Arbeit heute noch von Hand erledigt wird.

Auf Grenada gibt es außerdem eine Vielzahl schöner Wasserfälle, von denen die spektakulärsten die Annandale Falls sind, die etwa 11 Kilometer von St. George’s entfernt liegen. Versteckt durch eine Grotte mit dichter Vegetation in den Bergen, stürzt der Wasserfall 9 Meter tief inmitten von Blättern und Zweigen hinab und bildet einen natürlichen Pool, in dem man schwimmen kann.

Für einen Rückblick auf die Historie Grenadas steigen Sie in einen kreolischen Bus und machen einen geführten MSC-Ausflug entlang einer labyrinthischen, steilen Straße in höhere Lagen. Genießen Sie prächtige Panoramaaussichten von den Festungen Fort George und Fort Frederick aus dem 18. Jahrhundert, die den Spitznamen „The Backward Facing Fort“ tragen, weil die Kanonen auf das Land und nicht auf das Meer gerichtet sind.

18.01.26
Kralendijk
13:00
21:00

Kralendijk ist die Hauptstadt von Bonaire, einer niederländischen Insel im Karibischen Meer. Bunte Architektur säumt die Einkaufsstraße Kaya Grandi. Im Bonaire-Museum sind archäologische Funde, Muscheln und alte Fotos ausgestellt. Vor der Küste liegt der Bonaire National Marine Park mit einem Korallenriff, in dem sich tropische Fische tummeln. Dieser erstreckt sich westlich bis zur Insel Klein Bonaire, wo die Sandstrände ein Nistplatz für Meeresschildkröten sind.

19.01.26
Willemstad
07:00
19:00

Curaçao, eine holländische Karibikinsel vor der Küste Venezuelas, ist eine besondere Schönheit, die es unbedingt zu sehen gilt. Sie bietet dramatische Küstenlinien, in Buchten versteckte Strände, ausgedehnte Korallenriffe, wundersame Höhlen und zwei verschiedene Klimazonen: die eine feucht und tropisch, die andere trocken.

Mit seinem europäischen Flair bietet Willemstad, die Hauptstad, eine blühende Kunst- und kulinarische Szene, pastellfarbene Kolonialarchitektur, Museen und eine besondere Aufbruchstimmung, auch dank der boomenden Wirtschaft.

Wenn Sie auf einer MSC-Kreuzfahrt durch die Karibik und die Antillen in Willemstad ankommen, haben Sie die Möglichkeit MSC-Landausflüge zu unternehmen, die so vielfältig sind wie das Klima in Willemstad: Kultur- oder Naturreisen? Strand oder Wandern? Eine Mischung aus beidem? Sie haben die Wahl.

Beginnen Sie mit der Erkundung der engen Gassen und bestaunen Sie die kuriosen Häuser in leuchtenden Farben in der malerischen Altstadt von Willemstad, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Häuser im niederländischen Kolonialstil mit ihren schrägen Dächern und den abwechselnden Farben Rosa, Hellgrün, Blau und Gelb stehen im Kontrast zum monochromen Blau des Himmels und des Meeres, ein Panorama, das Instagram würdig ist. Bei den MSC-Ausflügen können Sie auf eine Trolley-Tour gehen oder an einer geführten Wanderung teilnehmen, um die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu bestaunen.

An der Mündung der Bucht von Sint Annabaai, zwischen den beiden Stadtteilen von Willemstad, liegt Fort Amsterdam, eine der wichtigsten Festungen der Insel. Die 1635 erbaute Festung ist heute der Sitz des Gouverneurs und beherbergt eine protestantische Kirche und ein Museum. Die 1769 erbaute Kirche wurde 1804 von einem britischen Kriegsschiff beschossen, und in der südwestlichen Wand der Kirche befindet sich noch immer eine Kanonenkugel. Eine weitere sehenswerte Festung ist Fort Beekenburg, welche die Bucht von Caracas überblickt. Sie wurde 1703 erbaut und wurde im 19. Jahrhundert aktiv zur Verteidigung gegen die Franzosen, Briten und Piraten genutzt und ist eine der besterhaltenen Festungen in der Karibik.

Auf einem weiteren MSC Ausflug besichtigen Sie die Fabrik in der der weltberühmte Curaçao-Likör hergestellt wird. In der sonnengelben Chobolo-Villa besuchen Sie die alte Destillerie und erfahren, wie der Destillationsprozess funktioniert, und natürlich können Sie den blauen Curaçao-Likör auch probieren.

Für ein außerirdisches Erlebnis entscheiden Sie sich für eine kurze Fahrt in den Norden von Willemstad, vorbei an Salinen und Flamingos, um die Hato-Höhlen auf einer Führung zu erkunden. Bei diesem Naturwunder lernen Sie Stalagmiten, Stalaktiten und Kalksteinformationen kennen und mit etwas Glück sehen Sie langnasige Flughunde.

Um die atemberaubende Küstenlinie zu beobachten, führt Sie ein weiterer MSC-Ausflug auf eine Landtour, vorbei an alten Plantagenhäusern, nach Boka Tabla, einem Teil des Nationalparks Shete Boka an der Nordküste. Bewundern Sie das Phänomen, wie die stampfende Brandung im Laufe der Zeit wunderschöne Buchten und interessante Felsformen geformt hat, die sich über eine etwa 11 Kilometer lange, unberührte Küstenlinie erstrecken.

20.01.26
Auf See
21.01.26
Cartagena, Kolumbien
07:00
19:00

Gepflasterte Straßen, Balkone voller blühender Bougainvillen und pastellfarbene Gebäude, die elegante Plätze säumen, machen Cartagena in Kolumbien zu einer der fotogensten Städte der Karibik und zu einem ganz besonderen Stopp auf einer Kreuzfahrt mit MSC Cruises in die Karibik und zu den Antillen.
Die 1533 gegründete spanische Kolonialstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist äußerst geschichtsträchtig. Ihre Lage machte sie zu einem beliebten Ziel für Plünderer und englische Piraten und bietet die wohl beeindruckendste Ansammlung von Festungen in der Karibik. Heute ist die Stadt bestrebt, ihre Schätze mit modernen Besuchern zu teilen. Prachtvolle Kolonialbauten wie die Santa Catalina-Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert mit ihren auffälligen Stuckarbeiten und dem Kuppelturm sowie der Torre del Reloj, mit seinen 3 Rundbögen, sind nur zwei der vielen Wahrzeichen dieser bezaubernden Stadt mit ihren vielen Plätzen und Straßencafés.
Ein wunderbarer Fotostopp auf unserem MSC-Ausflug nach Cartagena City ist die Festung San Felipe de Barajas, ein Wunderwerk spanischer Militärtechnik aus der Kolonialzeit. Ihr Bau begann im Jahr 1536. Mehr als 120 Jahre lang arbeiteten die Sklaven an der Errichtung dieser Festung und ihres Tunnelnetzwerkes. Die auf einer Anhöhe errichtete Festung, ist mit wichtigen über- und unterirdischen Zugängen zur Stadt auf dem Land- und Seeweg ausgestattet, um Piraten abzuwehren.
Während eines weiteren MSC-Ausflugs können Sie die reichen Aromen und Geschmacksrichtungen des kolumbianischen Kaffees kennen lernen. Der Kaffee wurde 1723 von den Jesuiten eingeführt und entwickelte sich schnell zu einer Schlüsselpflanze in Kolumbien, das heute zu den weltweit führenden Produzenten von Arabica-Kaffee zählt.
Kolumbien ist auch der weltweit führende Produzent von Smaragden. Schmuck- und Juwelen-Liebhaber lernen bei einem MSC Ausflug alles über diese grünen Edelsteine und ihre Herstellung und können sogar Ihren eigenen Smaragdschmuck aus Sterlingsilber erstellen.
Alternativ erforschen Sie in Cartagena die beeindruckende Natur. Ein MSC-Landausflug führt Sie mit dem Kanu durch die Mangroventunnel nach Ciénaga de la Virgen, wo Sie die bunte Artenvielfalt der einheimischen Vögel beobachten, von Eisvögeln und weißen Reihern bis hin zu Pelikanen und pink-gefiederten Rosalöfflern.

22.01.26
Auf See
23.01.26
Puerto Limon, Costa Rica
08:00
18:00

Von bergigen Nebelwäldern und Vulkanen bis hin zu tropischen Regenwäldern – Costa Rica ist für seine biologische Vielfalt und seinen Umweltschutz bekannt. Wenn Sie auf einer MSC-Kreuzfahrt der Karibik und der Antillen in Puerto Limón ankommen, werden Sie die größte Stadt an der Karibikküste Costa Ricas sowie den wichtigsten Hafen des Landes entdecken.
Vom Hafen aus ist Limón ein perfekter Ausgangspunkt für abenteuerlustige Entdecker. Sie können von einer Vielzahl an MSC-Ausflügen, die Ihnen die Natur im sogenannten Amazonasgebiet von Costa Rica auf vielfältige Art näher bringen, einen passenden Ausflug auswählen.
Genießen Sie ein Bootsabenteuer auf dem dschungelumsäumten Tortuguero-Kanal, bei dem Sie Orchideen, Wasserlilien, Krokodile, Klammeraffen, Seekühe und Otter beobachten können. Winken Sie den Einheimischen beim Vorbeifahren zu, die an den Ufern oder in Einbäumen auf dem Wasser beschäftigt sind.
Bei einem anderen MSC-Ausflug verbringen Sie einen halben Tag damit, einige der entzückendsten Geschöpfe Costa Ricas zu besuchen: Faultiere. Im 1997 als gemeinnütziges Rettungszentrum gegründetem Sloth Sanctuary of Costa Rica können Sie mit den Tieren in Kontakt kommen und ihre trägen Bewegungen und permanent lächelnden Gesichter beobachten. Ihre Zeit im Reservat umfasst auch eine Kanufahrt auf dem Süßwasser des Estrella-Flusses, einem Lebensraum für 180 Vogelarten, Affen, Schildkröten und eine Vielzahl von Schmetterlingen.
Fliegen Sie mit der Seilbahn durch das Baumkronendach des Veragua Rainforest Research & Adventure Park, wandern Sie zu einem wunderschönen Wasserfall und lassen Sie sich von unzähligen Schmetterlingen, darunter auch dem unglaublichen blauen Morpho, bezaubern. Fahren Sie dann mit der Seilbahn über 11 Beobachtungsplattformen und 9 Traversen auf einem erstaunlichen Parcours, gleiten Sie durch das Regenwalddach und beobachten Affen, Faultiere und Tukane in den Bäumen.
Erkunden Sie die afro-karibische Kultur, indem Sie durch die ältesten Viertel Limóns mit Stelzenhäusern und Bananen- und Maniokplantagen fahren, bevor Sie lokalen Tänzern zusehen, die zu karibischen Rhythmen tanzen.

24.01.26
Panamakanal

Panama ist für seine Strohhüte und die größte Ingenieursleistung der Welt bekannt, den Panamakanal. Die Republik Panama (offizielle Sprache ist Spanisch) ist ein kleines Land am Isthmus von Panama, der Nord- und Südamerika miteinander verbindet.
Der Panamakanal teilt das Land in zwei Teile. Die Bauzeit betrug 11 Jahre und gilt als eines der schwierigsten Bauprojekte, die jemals durchgeführt wurden. 1914 wurde der 81 Kilometer lange Panamakanal von den Amerikanern endlich fertig gestellt, die Franzosen hatten in den 1880ern bereits mit einem ähnlichen Versuch begonnen.
Die 8 bis 10 Stunden andauernde Fahrt durch den Kanal führt die Besucher von der Karibik zum Atlantischen Ozean. Der Panamakanal ist ausgesprochen wichtig für den Welthandel und gleichzeitig ein beliebtes Ausflugsziel für Landgänge der Passagiere.
Die berühmten weißen Panama-Hüte wurden ursprünglich in Ecuador gefertigt und dann von Panama aus in alle Welt verschifft. Die Hüte wurden von den Arbeitern getragen, die den Kanal erbaut hatten und erhielten so ihren Namen. Präsident Roosevelt trug einen dieser Hüte als er sich davon überzeugen wollte, wie die Arbeiten am Kanal voranschritten und sorgte damit dafür, dass diese Kopfbedeckung immer bekannter wurde.
Panama ist ein faszinierendes Land. Die Landschaft ist von dichter Vegetation geprägt, bergig und das Klima das ganze Jahr über tropisch warm. Die MSC Kreuzfahrtschiffe ankern vor Panamas Hafenstadt Cristobal und von hier aus können Sie in Ruhe die schönen Städte Portobelo oder Panama City besuchen oder bis zum Gatunsee fahren, um das indigene Volk der Embera kennenzulernen.

25.01.26
Auf See
26.01.26
Puntarenas, Costa Rica
07:00
17:00

Auf einer acht Kilometer langen und durchschnittlich 400 Meter breiten Insel liegt Puntarenas, die „Perle des Pazifiks“. Auf Ihrer MSC World Cruise können Sie diese Stadt besuchen, deren Hafen früher der größte des Landes war und heute mit ihren wunderschönen Stränden und der üppigen Vegetation ein Ort voller Leben ist. Einer der besten Ausflüge auf Ihrem Urlaub in diesem Land wird der Rainforest Skywalk sein, eine Kombination aus Hängebrücken und Wanderpfaden durch den Regenwald, der Sie mit einem der komplexesten Ökosysteme der Welt vertraut machen wird. Die zahlreichen einheimischen Pflanzen und Tierarten lassen sich hier hervorragend in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Puntarenas ist außerdem für seinen Kaffee namens Grano de Oro berühmt. Er gehört nicht nur zu den besten und beliebtesten Kaffeesorten der Welt, sondern hat bei der Entwicklung Costa Ricas auch eine Schlüsselrolle gespielt und die sozialen Einrichtungen, die Kultur und Politik des Landes nachhaltig beeinflusst. Dank Ihrer MSC Cruise können Sie diesen außergewöhnlichen Kaffee in seinem Ursprungsland genießen. Seine Wurzeln in diesem fruchtbaren Land mit mildem Klima gehen bis auf das späte 18. Jahrhundert zurück und auch heute zählt der Kaffee zu den Hauptexportgütern des Landes.

Während Ihrer Entdeckungsreise bringt Sie unser Kreuzfahrtschiff auch in die 115 Kilometer von Puntarenas entfernte Hauptstadt San José. Aufgrund ihrer Naturschönheit, der historischen Sehenswürdigkeiten und der charakteristischen Straßenmärkte stellt sie ein absolutes Highlight dar. Die Kultur ist weltoffen, hat ihre Wurzeln aber dennoch nicht vergessen. Umgeben von Bergen und Flussläufen ist San José das i-Tüpfelchen Ihres Urlaubs mit MSC Cruises.

27.01.26
Corinto, Nicaragua
09:00
18:00

Wunderschöne Strände, hochragende Vulkane, Seen und Regenwälder. In Nicaragua werden Sie sich in eine unberührte Naturlandschaft verlieben. Ihre MSC World Curise beginnt in Corinto, der größten Hafenstadt des Landes, und einem der Ziele auf Ihrer MSC World Cruise.Dieses pittoreske Städtchen mit idyllischer Tropenatmosphäre befindet sich an der Pazifikküste im Nordwesten des Landes. In den durch den Charme der Kolonialarchitektur geprägten Straßen findet man kleine Läden und alte Kirchen.

Es ist ein Ort aus der Vergangenheit, an dem Sie auf Ihrem Urlaubsabenteuer die fröhliche und gelassene Atmosphäre und gut erhaltene, historische Umgebung genießen können. Nicht weit von Corinto entfernt, führt Sie Ihre Reise nach El Viejo. Die Stadt ist vor allem für ihre kulinarischen Spezialitäten bekannt, aber auch für die vielen Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit wie die Basilika der unbefleckten Empfängis Mariens, die zu einem der wichtigsten religiösen Heiligtümern des Landes zählt. Schließlich wollen wir Ihnen einen weiteren Zwischenstopp nicht vorenthalten, den Ihr Landgang mit MSC Cruises beinhaltet, nämlich einen Besuch der Caña Rum Distillery.

Vom Hafen in Corinto aus erreichen Sie die Brennerei, in der der berühmte Flor de CañaRum hergestellt wird. Sie erfahren mehr darüber, wie er destilliert und gelagert wird und haben die Möglichkeit, eine Kostprobe verschiedener, 18 – 25 Jahre lang gereifter, Rumsorten zu genießen. Selbstverständlich können Sie auf Ihrer Reise nach Nicaragua nicht auf einen Besuch der Provinzhauptstadt Léon verzichten. Es ist eine pulsierende Metropole von atemberaubender Schönheit, die internationale Restaurants, ein sprudelndes Nachtleben und hervorragende Kunstsammlungen zu bieten hat. Hier finden Sie auch eines der besten Museen zeitgenössischer Kunst vor: Im Museo de Arte Fundacion Ortiz-Guardián gibt es unter anderem Werke von Rubens, Picasso, Chagall und Rivera zu bewundern.

Auf Ihrer MSC Cruise erhalten Sie die Gelegenheit, ein Land voller historischer und kultureller Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten zu besuchen.

28.01.26
Puerto Quetzal, Guatemala
09:00
19:00

Eine Reise zwischen Feuer und Wasser, zwischen majestätischen Vulkanen und herrlichen Seen. Die unendlich vielen Farben, von den fröhlichen traditionellen Trachten bis zu den Kirchenfassaden, sind sehr beeindruckend. In Guatemala herrscht ein buntes Treiben und Sie starten in Puerto Quetzal, dem größten Hafen des Landes an der Pazifikküste und einem der Ziele auf Ihrer MSC World Cruise.

Mitten im Stammland der Maya, in Mittelamerika, beginnt Ihr Abenteuer, das die Schönheit eines künstlerischen Erbes mit der Faszination der Natur verbindet. Sie entdecken die antiken Zivilisationen und Ruinen eines lebhaften Volksstamms, beispielsweise in Tikal, der größten der antiken Maya-Städte.

Die Kultur der Maya bleibt in Form von Kleidungsstücken, religiösen Prozessionen, Märkten, Teppichen aus Sägemehl und den für die guatemaltekische Unantastbarkeit stehenden Blütenblättern bestehen. All dies ist umgeben von einer intakten Umwelt, einem der höchsten Vulkane der Region und einem der wohl schönsten Seen der Welt. Ihre MSC Cruise führt Sie zum zauberhaften Ufer des Lago de Atitlán, der vor 84.000 Jahren im Hochland von Guatemala entstanden ist.

Die Einwohner der vielen Dörfer am Seeufer tragen heute noch die traditionelle Tracht der Maya. Die besonders fruchtbare Uferregion begünstigt den Anbau von Kaffee, Avocados und einer Vielzahl von Nutzpflanzen. Von Puerto Quetzal aus ist ein weiterer Zwischenstopp auf Ihrer Reise gut erreichbar: Die schöne Kolonialstadt Antigua liegt in der Mitte des Landes. Die für ihre gut erhaltene barocke Kolonialarchitektur bekannte Stadt wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit MSC Cruises können Sie den Lebensstil Guatemalas und seine uralten, eindrucksvollen Traditionen kennenlernen, sodass ein Traum wahr werden kann.

29.01.26
Auf See
30.01.26
Auf See
31.01.26
Puerto Vallarta, Mexiko
07:00
16:00

Goldene Sandstrände, grüne Hügel und ein fantastisches tropisches Klima machen Puerto Vallarta zum perfekten Urlaubsziel, mit Sonne, Meer und Cocktails am Strand. Dieses Urlaubsziel befindet sich im Zentrum der größten Bucht Mexikos und ist ein Paradies, das verschiedene Ortschaften mit jeweils eigenem Charakter und Charme miteinander verbindet. Sie können von Ihrem MSC-Kreuzfahrtschiff an Land gehen und die wunderbare Sierra Madre mit ihrer üppigen Vegetation kennenlernen.

Im Süden Puerto Vallartas findet man das pittoreske Romántica-Viertel mit dem berühmten Malecón . Die Promenade und Hauptattraktion der Altstadt verfügt über einen charakteristischen Bodenbelag, bei dem Kieselsteine zu Gemälden angeordnet sind. Hier finden Sie auch das sinnbildliche Seepferdchen, eine Bronze-Statue, die von ihrem Standpunkt aus den atemberaubenden Küstenabschnitt überblickt. Ihr Ausflug beinhaltet einen Aufenthalt am Olas Altas Beach, einem Strand, an dem man auch schwimmen kann, der jedoch vor allem bei Schnorchlern und Surfern beliebt ist.

Die Küste Mexikos hat nicht einfach durchschnittliche Strände zu bieten, sondern wahrhafte Schätze für alle Liebhaber der Natur und des Meeres, die Sie auf Ihrer MSC Cruise genießen können. In Puerto Vallarta versteckt sich noch ein weiteres kostbares Juwel, das gleichzeitig das attraktivste Wahrzeichen der Stadt ist. Der hoch über die anderen Gebäude hinausragende Glockenturm der Liebfrauenkirche Our Lady of Guadalupe trägt eine von Engeln gestützte, schmiedeeiserne Krone, wie sie die Kaiserin Charlotte von Mexiko zu tragen pflegte.

01.02.26
Cabo San Lucas, Mexiko
09:00
16:00

Mexiko ist ein wildes Land, das bei allen Reisenden starke Gefühle hervorruft, indem es sie durch seine hellen Farben, Düfte und Aromen in seinen Bann zieht. Auch die steil ins tiefblaue Meer abfallenden Küstenstreifen und Berge begeistern. Die Rede ist von Cabo San Lucas, einem umwerfenden Ort, den Sie nie vergessen werden, und an den Sie Ihre MSC World Cruise bringt. Dort, wo die warmen Gewässer des Golfs von Kalifornien auf den kalten Pazifik treffen, hat sich Cabo San Lucas den Glanz seiner uralten Geschichte bewahrt.
Sie müssen sich nur umsehen, um zu erkennen, dass Sie sich in einem zauberhaften Land befinden: Wüstenberge mit unendlichen Farb- und Formvariationen vermischen sich mit den Farbschattierungen des Meeres. Hier lässt sich auch die weltweit größte Population von Walen und Buckelwalen während ihrer Wanderung durch den Pazifik beobachten. Die Strände von Cabo sind für ihren feinen weißen Sand bekannt, wie beispielsweise der unberührte, naturbelassene Strand von Playa del Amor.
Ganz in der Nähe befindet sich auch eine der Hauptattraktionen der Region, El Arco, ein großer Felsbogen, der sich am Strand von Cabo wie eine Art Wasserfall aus dem Meer erhebt und eine spektakuläre Aussicht bietet. Ein weiteres Highlight Ihres MSC Cruise Ausflugs ist San José del Cabo, das ideal für alle Naturliebhaber ist, die es etwas ruhiger und ursprünglicher mögen. Hier befindet sich auch das einzige Riff mit Steinkorallen, das unzähligen Meeresbewohnern einen natürlichen Lebensraum bietet. Im nahe gelegenen Künstlerviertel Art District kommen Kunstliebhaber auf ihre Kosten, weil es ein großes Angebot an Galerien mit Gemälden, Skulpturen, Kunstdrucken und Schmuckstücke gibt.

02.02.26
Auf See
03.02.26
San Diego, USA
08:00
20:00

Die Rede ist von Sehenswürdigkeiten, die aufgrund ihrer Schönheit weltberühmt sind und von endlos langen Stränden mit einem unendlich großen Angebot für Surfer und Wassersportler. Es ist die Rede von Vergnügen, Erholung und einem milden Klima, das der Haut gut tut. Das alles und viel mehr ist San Diego, eine Stadt, die Ihnen dank Ihrer MSC World Cruise immer in Erinnerung bleiben wird.
San Diego bietet Ihnen auf Ihrer Reise zudem den als „Juwel“ bezeichneten Ort La Jolla, der ebenso im sonnigen Südkalifornien an der Pazifikküste liegt. Dort finden Sie ein Landschaftsbild voller wunderschöner Sandstrände, die bis nach Mount Soledad reichen und auf Schluchten, Steilhänge und Hügeln treffen. Es ist der perfekte Ort für einen unvergesslichen Urlaub, vor allem wegen der Torrey Pines State Reserve, einem 2000 Hektar großen Küstengebiet mit Felswänden und Lagunen. Diese Wunder der Natur lassen sich am besten bei einer Wanderung erkunden.
Auf Ihrer Entdeckungsreise durch dieses vielseitige Land führt Sie MSC Kreuzfahrten auch in den berühmten San Diego Zoo.
Im größten und weltweit bekanntesten Zoo, der sich auf 43 Hektar erstreckt, sind derzeit 800 verschiedene Arten und insgesamt etwa 4000 Tiere zu Hause. Er ist mit Sicherheit eine der schönsten Attraktionen der Stadt und ist einer der wenigsten Zoos, in dem man auch einen Pandabären sehen kann.
Aber Ihr Urlaub ist hier noch nicht zu Ende. San Diego hat viele hübsche Stadtviertel, die sich zu entdecken lohnen. Dazu gehört zweifelsohne das Gaslamp Quarter, ein Mittelpunkt der Stadt mit vielen Geschäften, Theatern, Casinos und Nachtclubs. Während hier tagsüber Shopping angesagt ist, dominiert hier nach Sonnenuntergang das Nachtleben. Im Viertel finden auch zahlreiche Veranstaltungen und Musikfestivals statt und es weist 94 historische Rekonstruktionen des viktorianischen Zeitalters auf. Mit MSC Cruises erleben Sie ausschließlich spektakuläre Orte dieser Art.

04.02.26
Auf See
05.02.26
San Francisco, USA
07:00

Wie wäre es, wenn Sie Ihre MSC World Cruise in eine der faszinierendsten Städte der USA bringen würde? Dann wird Ihr Traum mit San Francisco, dem nächsten Aufenthalt auf Ihrer Reise, wahr.
Zusätzlich zu seinen vielen Touristenattraktionen bietet San Francisco einen großen kulturellen und architektonischen Reiz, was es zur europäischsten Stadt in Übersee macht. Auch aufgrund ihrer geografischen Lage ist die Stadt einzigartig: Vor dem Hintergrund grüner Hügel und gleichzeitig direkt am Meer gelegen bietet sich eine herrliche Aussicht auf eine harmonische Landschaft voller Farben.
Auf Ihrem Landgang erleben Sie einen der charakteristischen Ausflüge von MSC. Genießen Sie das Wahrzeichen San Franciscos, die berühmte, rote Golden Gate Bridge, die die Stadt mit dem Regierungsbezirk Marin verbindet. Das 2700 Meter lange Bauwerk ist ein architektonisches Weltwunder und das gewagteste, das jemals in den USA gebaut wurde. Die Hängebrücke auf zwei gigantischen Pylonstielen trotzt starken Winden und starken Strömungen in der Bucht.
Am besten überqueren Sie diese Brücke auf Ihrem Weg nach Sausalito, einem charmanten Küstenort, der auch als das Portofino Amerikas bekannt ist und das nächste Ziel Ihres unvergesslichen Reiseabschnitts in dieser Region darstellt. Sausalito hat ein anderes Klima als San Francisco und stellt bei herrlichem Sonnenschein und bestem Wetter mit etwas erhöhten Temperaturen den perfekten Abstecher aus der Stadt dar. Zudem bietet sich hier eine schöne Aussicht auf die Skyline von San Francisco und die Insel von Alcatraz.
Dank des Ausflugs zu einer Insel mit einem ehemaligen Hochsicherheitsgefängnis wird Ihre Reise mit MSC Cruises zu einem echten Abenteuer. Der Name Alcatraz (spanisch für „Pelikan“) rührt von den vielen Pelikanen, die sich auf der Insel einfinden. Es ist eine Attraktion, die Sie auf eine Zeitreise führt und Ihnen ein Stück der Geschichte San Franciscos präsentiert.

06.02.26
San Francisco, USA
18:00

Wie wäre es, wenn Sie Ihre MSC World Cruise in eine der faszinierendsten Städte der USA bringen würde? Dann wird Ihr Traum mit San Francisco, dem nächsten Aufenthalt auf Ihrer Reise, wahr.
Zusätzlich zu seinen vielen Touristenattraktionen bietet San Francisco einen großen kulturellen und architektonischen Reiz, was es zur europäischsten Stadt in Übersee macht. Auch aufgrund ihrer geografischen Lage ist die Stadt einzigartig: Vor dem Hintergrund grüner Hügel und gleichzeitig direkt am Meer gelegen bietet sich eine herrliche Aussicht auf eine harmonische Landschaft voller Farben.
Auf Ihrem Landgang erleben Sie einen der charakteristischen Ausflüge von MSC. Genießen Sie das Wahrzeichen San Franciscos, die berühmte, rote Golden Gate Bridge, die die Stadt mit dem Regierungsbezirk Marin verbindet. Das 2700 Meter lange Bauwerk ist ein architektonisches Weltwunder und das gewagteste, das jemals in den USA gebaut wurde. Die Hängebrücke auf zwei gigantischen Pylonstielen trotzt starken Winden und starken Strömungen in der Bucht.
Am besten überqueren Sie diese Brücke auf Ihrem Weg nach Sausalito, einem charmanten Küstenort, der auch als das Portofino Amerikas bekannt ist und das nächste Ziel Ihres unvergesslichen Reiseabschnitts in dieser Region darstellt. Sausalito hat ein anderes Klima als San Francisco und stellt bei herrlichem Sonnenschein und bestem Wetter mit etwas erhöhten Temperaturen den perfekten Abstecher aus der Stadt dar. Zudem bietet sich hier eine schöne Aussicht auf die Skyline von San Francisco und die Insel von Alcatraz.
Dank des Ausflugs zu einer Insel mit einem ehemaligen Hochsicherheitsgefängnis wird Ihre Reise mit MSC Cruises zu einem echten Abenteuer. Der Name Alcatraz (spanisch für „Pelikan“) rührt von den vielen Pelikanen, die sich auf der Insel einfinden. Es ist eine Attraktion, die Sie auf eine Zeitreise führt und Ihnen ein Stück der Geschichte San Franciscos präsentiert.

07.02.26
Auf See
08.02.26
Auf See
09.02.26
Auf See
10.02.26
Auf See
11.02.26
Honolulu, Hawaii
08:00
23:59

Auf Entdeckungsreise durch Pearl Harbor
Wer träumt nicht von einer Kreuzfahrt nach Hawaii um die Hauptstadt Honolulu und die wunderschöne Insel Oahu mit weltberühmten Stränden zu entdecken? Während Ihrer MSC Weltreise haben Sie die Gelegenheit, an diesem wunderschönen und erholsamen Ort an Land zu gehen. Hier können Sie sich sonnen, typisch hawaiianisches Essen schlemmen und Cocktails genießen oder eine Reise in die Vergangenheit von Pearl Harbor machen.

Der durch den Angriff der japanischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg berühmt gewordene Marinestützpunkt liegt im Regierungsbezirk Honolulu. Ein geschichtsträchtiger Ort, an dem Sie auf Ihrem MSC Cruises Ausflug die USS Missouri besichtigen können. Das ehemalige Kriegsschiff ist gut erhalten und weist noch Originalbestandteile wie die Kommandobrücke auf.

Genau der richtige Ausflug für alle Geschichtsinteressierten, die mehr über die Ereignisse erfahren möchten, die den Zweiten Weltkrieg ausgelöst haben. Wer Honolulu erkunden möchte, sollte auch einen Spaziergang durch das Stadtzentrum machen. Hier finden Sie nicht nur hervorragende Museen und den einzigen Königspalast in den USA, sondern auch zahlreiche Restaurants und Bars. Mit den Linienbussen des weit verzweigten Verkehrsnetzes gelangen Sie problemlos überall hin.

Mit MSC Cruises erhalten Sie in einem unvergesslichen Urlaub die Gelegenheit, die unendliche Schönheit Oahus kennenzulernen, dessen weiße Sandstrände ein Symbol unvergleichlicher Naturschönheit sind.

12.02.26
Honolulu, Hawaii
00:01
18:00

Auf Entdeckungsreise durch Pearl Harbor
Wer träumt nicht von einer Kreuzfahrt nach Hawaii um die Hauptstadt Honolulu und die wunderschöne Insel Oahu mit weltberühmten Stränden zu entdecken? Während Ihrer MSC Weltreise haben Sie die Gelegenheit, an diesem wunderschönen und erholsamen Ort an Land zu gehen. Hier können Sie sich sonnen, typisch hawaiianisches Essen schlemmen und Cocktails genießen oder eine Reise in die Vergangenheit von Pearl Harbor machen.

Der durch den Angriff der japanischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg berühmt gewordene Marinestützpunkt liegt im Regierungsbezirk Honolulu. Ein geschichtsträchtiger Ort, an dem Sie auf Ihrem MSC Cruises Ausflug die USS Missouri besichtigen können. Das ehemalige Kriegsschiff ist gut erhalten und weist noch Originalbestandteile wie die Kommandobrücke auf.

Genau der richtige Ausflug für alle Geschichtsinteressierten, die mehr über die Ereignisse erfahren möchten, die den Zweiten Weltkrieg ausgelöst haben. Wer Honolulu erkunden möchte, sollte auch einen Spaziergang durch das Stadtzentrum machen. Hier finden Sie nicht nur hervorragende Museen und den einzigen Königspalast in den USA, sondern auch zahlreiche Restaurants und Bars. Mit den Linienbussen des weit verzweigten Verkehrsnetzes gelangen Sie problemlos überall hin.

Mit MSC Cruises erhalten Sie in einem unvergesslichen Urlaub die Gelegenheit, die unendliche Schönheit Oahus kennenzulernen, dessen weiße Sandstrände ein Symbol unvergleichlicher Naturschönheit sind.

13.02.26
Auf See
14.02.26
Auf See
15.02.26
Auf See
16.02.26
Auf See
17.02.26
Auf See
18.02.26
Auf See
19.02.26
Apia, Samoa
08:00

Die unberührten und majestätischen Samoainseln haben spektakuläre Strände und ein Panorama zu bieten, das einzigartig ist. Ausgedehnte bewaldete Berge, tropische Wälder, Seen, Flussläufe und meterhohe Wasserfälle sind ebenfalls auf den Inseln zu finden. Sie eignen sich perfekt für alle, die Natur und Erholung suchen, und sorgen auf Ihrem Urlaub mit MSC World Cruise für ein unvergessliches Erlebnis, das in Samoas Hauptstadt Apia beginnt.
Apia liegt an der Nordküste der Insel Upolu in einer natürlichen Bucht an der Flussmündung des Vaisigano. Es wird Sie verblüffen, auf welche Weise die Stadt den weltstädtischen Fortschritt mit der traditionellen samoanischen Kultur verbindet. Erste Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis, ein Schmuckstück der Architektur mit wunderschönen Buntglasfenstern und ein weiteres Highlight auf Ihrem Landgang mit MSC Cruises. Die Einwohner sind noch sehr fest mit den Traditionen und der Religion verwurzelt und bewahren eine Kultur, die vor allem in den volkstümlichen Liedern und Tänzen zum Ausdruck kommt.
Das absolute Highlight von Samoa ist zweifelsohne seine Küste, die beispielsweise mit den Piula Cave Pools, zwei Süßwasserbecken am Meer, jeden ihrer Besucher in eine andere Welt führt. Nicht zu vergessen die Papapapaitai Falls, der höchste Wasserfall Samoas und der Höhepunkt Ihrer Reise mit MSC Cruises, neben einem Besuch des Wohnsitzes von Robert Louis Stevenson am Mount Vaea. Begeben Sie sich auf ein Abenteuer über grüne Pfade und genießen Sie auf den höchsten Gipfeln die herrliche Aussicht auf das Meer und die idyllische Landschaft.

20.02.26
Auf See
21.02.26
Suva, Fidschi
08:00
18:00

Ein irdisches Paradies von seltener Schönheit. Man kann Fidschi nur als einen wunderschönen, schillernden Ort fernab jeglicher Realität beschreiben – ein Ort, an dem der Himmel und das Meer eine traumhafte Atmosphäre bilden.
Auf Ihrer MSC World Cruise erhalten Sie die Möglichkeit, bei einem Landgang die Hauptstadt Suva auf der größten Insel Viti Levu zu besuchen. In der Stadt empfiehlt sich eine Besichtigung des Fiji National Museum, das zahlreiche archäologischen Funde und antike Handwerkskünste ausstellt. Weitere Gebäude von großem Interesse sind die Sacred Heart Cathedral und die Suva City Library, beide aus dem frühen 20. Jahrhundert. Es gibt jedoch auch viele Parks, in denen die wunderschöne einheimische Flora bewundert werden kann.
Die Hauptstadt bietet dem Reisenden ausreichend Möglichkeit zur Unterhaltung und viele Restaurants, in denen man die lokale Küche wie beispielsweise Fisch in einer Marinade aus Kokosnussmilch kosten kann. Suva ist zweifelsohne ein lebhaftes kulturelles und kulinarisches Zentrum, das Sie verblüffen wird. Planen Sie ein wenig Zeit für den Kommunalmarkt, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.
Dank Ihrer MSC Cruise können Sie an den wunderschönen, weißen Sandstränden von Viti Levu entspannen, die an das kobaltblaue Meer mit seinen farbenfrohen Korallenbänken und artenreichen Meereslebewesen grenzen. Nicht zu vergessen, das Hinterland mit seinen Regenwäldern, steilen Bergketten und tiefen Schluchten, die von Flussläufen und Wasserfällen geprägt sind. Es ist der perfekte Ort für einen unvergesslichen Ausflug in die unberührte Natur.

22.02.26
Auf See
23.02.26
Auf See
24.02.26
Auckland, Neuseeland
09:00

Die größte und bevölkerungsreichste Stadt Neuseelands ist zugleich auch die schönste. Auckland ist der nächste Hafen Ihrer MSC World Cruise. Aufgrund seiner wunderschönen Buchten und einer Leidenschaft für Wasser- und Segelsport trägt es den Beinamen „City of Sails“.
Seine hervorragende Lage auf einer Landzunge zwischen dem Pazifik und der Tasmansee gewinnt durch die üppigen, subtropischen Wälder auf den nahegelegenen Hügeln und die Vulkanlandschaft der vorgelagerten Inseln noch weiter an Attraktivität. Ein anderer, unerlässlicher Programmpunkt Ihres Ausflugs mit MSC Cruises ist der Sky Tower, der höchste Fernsehturm der südlichen Hemisphäre. Mit seinen 328 Metern hat der Turm eine atemberaubende Aussicht zu bieten: Von seiner Panoramaplattform aus kann man bis zu 80 Kilometer weit in alle Himmelsrichtungen blicken.
Wer alles über die Kultur der Maori und deren Ursprünge erfahren möchte, der kann dies im Auckland Museum tun, das auch eine eigene Abteilung zum Zweiten Weltkrieg hat. Hier können Sie nicht nur die Sammlungen zu den örtlichen Traditionen besichtigen, sondern auch folkloristische Gesangs- und Tanzaufführungen erleben. Im National Maritime Museum können Sie stattdessen die Geheimnisse rund um das Segeln in Neuseeland enthüllen, und in Kelly Tarlton’s Antarctic Encounter & Underwater World Aquarium sehen Sie Fische aller Arten sowie die Rekonstruktion fantastischer Antarktis-Expeditionen.
Die Stadt hat eine Vielzahl an Kunstgalerien, Festivals und Veranstaltungen aller Art zu den Themen Musik, Kochen und Wein zu bieten und gibt die Möglichkeit zu Aktivitäten wie Bungee-Jumping, Skydiving, Kajakfahren, Tauchen und Schwimmen mit Delfinen. Ihr MSC Cruise Kreuzfahrtschiff bringt Sie in die schönsten Städte der Welt, wo Sie einzigartige Augenblicke erleben werden.

25.02.26
Auckland, Neuseeland
20:00

Die größte und bevölkerungsreichste Stadt Neuseelands ist zugleich auch die schönste. Auckland ist der nächste Hafen Ihrer MSC World Cruise. Aufgrund seiner wunderschönen Buchten und einer Leidenschaft für Wasser- und Segelsport trägt es den Beinamen „City of Sails“.
Seine hervorragende Lage auf einer Landzunge zwischen dem Pazifik und der Tasmansee gewinnt durch die üppigen, subtropischen Wälder auf den nahegelegenen Hügeln und die Vulkanlandschaft der vorgelagerten Inseln noch weiter an Attraktivität. Ein anderer, unerlässlicher Programmpunkt Ihres Ausflugs mit MSC Cruises ist der Sky Tower, der höchste Fernsehturm der südlichen Hemisphäre. Mit seinen 328 Metern hat der Turm eine atemberaubende Aussicht zu bieten: Von seiner Panoramaplattform aus kann man bis zu 80 Kilometer weit in alle Himmelsrichtungen blicken.
Wer alles über die Kultur der Maori und deren Ursprünge erfahren möchte, der kann dies im Auckland Museum tun, das auch eine eigene Abteilung zum Zweiten Weltkrieg hat. Hier können Sie nicht nur die Sammlungen zu den örtlichen Traditionen besichtigen, sondern auch folkloristische Gesangs- und Tanzaufführungen erleben. Im National Maritime Museum können Sie stattdessen die Geheimnisse rund um das Segeln in Neuseeland enthüllen, und in Kelly Tarlton’s Antarctic Encounter & Underwater World Aquarium sehen Sie Fische aller Arten sowie die Rekonstruktion fantastischer Antarktis-Expeditionen.
Die Stadt hat eine Vielzahl an Kunstgalerien, Festivals und Veranstaltungen aller Art zu den Themen Musik, Kochen und Wein zu bieten und gibt die Möglichkeit zu Aktivitäten wie Bungee-Jumping, Skydiving, Kajakfahren, Tauchen und Schwimmen mit Delfinen. Ihr MSC Cruise Kreuzfahrtschiff bringt Sie in die schönsten Städte der Welt, wo Sie einzigartige Augenblicke erleben werden.

26.02.26
Auf See
27.02.26
Wellington, Neuseeland
08:00

Wellington, the capital of New Zealand, sits near the North Island’s southernmost point on the Cook Strait. A compact city, it encompasses a waterfront promenade, sandy beaches, a working harbour and colourful timber houses on surrounding hills. From Lambton Quay, the iconic red Wellington Cable Car heads to the Wellington Botanic Gardens. Strong winds through the Cook Strait give it the nickname „Windy Wellington.“

28.02.26
Auf See
01.03.26
Auf See
02.03.26
Auf See
03.03.26
Sydney (Kanada)
08:00

Nova Scotia (Neuschottland) vereint auf kleinem Raum fast alle Vorstellungen, die Sie von Kanada haben: endlose Weiten, kristallklare Seen und Flüsse, ausgedehnte Wälder und eine artenreiche Tierwelt ebenso wie idyllische Fischerdörfer, schroffe Steilküsten, Buchten und Sandstrände.
Die Provinz mit der Hauptstadt Halifax zieht sich über rund 7600 km an der kanadischen Atlantikküste entlang und gilt als Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer.

Sie können hier Elche und Adler entdecken und an Touren zur Beobachtung verschiedener Walfisch-Arten und Delfinen teilnehmen. Ihre MSC Kreuzfahrt bringt Sie zu den schönsten Flecken dieser eindrucksvollen Gegend, wo auch einige der ältesten Städte Nordamerikas beheimatet sind, wie zum Beispiel Sydney. Die Stadt, die in der Vergangenheit eng mit dem Bergbau verknüpft war, liegt an einem Fjord der Spanish Bay und ist die grösste Ansiedlung auf der Insel Cape Breton. Die Touristenattraktionen der Stadt basieren meist auf dem kulturellen Erbe Schottlands. Rund ums Jahr werden von der bunt gemischten Bevölkerung diverse kanadische Kulturevents schottischen oder osteuropäischen Ursprungs veranstaltet.

Auf Ihrer MSC Kreuzfahrt können Sie auch die weltweit grösste Geige “Spirit of the Fiddle” bewundern, eine direkt am Küstenufer aufgestellte Hauptattraktion von Sydney. Oder Sie dringen ins Herz der Insel Cape Breton vor und besichtigen die Festung von Louisbourg, das Glace Bay Bergwerk-Museum und die Stadt Baddeck an den Ufern des Sees Bras d’Or, wo sich das Alexander Bell (Erfinder des Telefons) Museum befindet.

Eine der weltweit wohl schönsten und aufregendsten Panoramastrassen, der Cabot Trail, schlängelt sich mit einer Länge von fast 360 km um die Nordspitze von Cape Breton. Benannt ist der Highway nach John Cabot, der 1497 als erster Europäer die Insel erkundet hat. Er verläuft auch durch den malerischen Cape Breton Highlands Nationalpark, wo die Berge mit dem Meer zu verschmelzen scheinen.

04.03.26
Sydney (Kanada)
18:00

Nova Scotia (Neuschottland) vereint auf kleinem Raum fast alle Vorstellungen, die Sie von Kanada haben: endlose Weiten, kristallklare Seen und Flüsse, ausgedehnte Wälder und eine artenreiche Tierwelt ebenso wie idyllische Fischerdörfer, schroffe Steilküsten, Buchten und Sandstrände.
Die Provinz mit der Hauptstadt Halifax zieht sich über rund 7600 km an der kanadischen Atlantikküste entlang und gilt als Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer.

Sie können hier Elche und Adler entdecken und an Touren zur Beobachtung verschiedener Walfisch-Arten und Delfinen teilnehmen. Ihre MSC Kreuzfahrt bringt Sie zu den schönsten Flecken dieser eindrucksvollen Gegend, wo auch einige der ältesten Städte Nordamerikas beheimatet sind, wie zum Beispiel Sydney. Die Stadt, die in der Vergangenheit eng mit dem Bergbau verknüpft war, liegt an einem Fjord der Spanish Bay und ist die grösste Ansiedlung auf der Insel Cape Breton. Die Touristenattraktionen der Stadt basieren meist auf dem kulturellen Erbe Schottlands. Rund ums Jahr werden von der bunt gemischten Bevölkerung diverse kanadische Kulturevents schottischen oder osteuropäischen Ursprungs veranstaltet.

Auf Ihrer MSC Kreuzfahrt können Sie auch die weltweit grösste Geige “Spirit of the Fiddle” bewundern, eine direkt am Küstenufer aufgestellte Hauptattraktion von Sydney. Oder Sie dringen ins Herz der Insel Cape Breton vor und besichtigen die Festung von Louisbourg, das Glace Bay Bergwerk-Museum und die Stadt Baddeck an den Ufern des Sees Bras d’Or, wo sich das Alexander Bell (Erfinder des Telefons) Museum befindet.

Eine der weltweit wohl schönsten und aufregendsten Panoramastrassen, der Cabot Trail, schlängelt sich mit einer Länge von fast 360 km um die Nordspitze von Cape Breton. Benannt ist der Highway nach John Cabot, der 1497 als erster Europäer die Insel erkundet hat. Er verläuft auch durch den malerischen Cape Breton Highlands Nationalpark, wo die Berge mit dem Meer zu verschmelzen scheinen.

05.03.26
Auf See
06.03.26
Auf See
07.03.26
Auf See
08.03.26
Townsville, Australia
08:00
18:00
09.03.26
Cairns, Australien
07:00
17:00

Begleiten Sie uns auf einer Grand Voyage mit MSC Kreuzfahrten nach Cairns im tropischen Norden Australiens

Was hat Cairns, das die anderen Häfen in Australien Ihnen nicht bieten können? Schöne Landschaften? Davon gibt es auf dem gesamten Kontinent mehr als genug. Bodenständigkeit und eine große Portion Humor? Beides finden Sie überall in Australien. Menschen fressende Krokodile und Haie? Giftiges Getier überall? Wieder falsch, sie spielen keine große Rolle in Down Under. Tropische Regenwälder mit gigantischen prähistorischen Vögeln? Nun ja, die sind schon sehr typisch für diese Gegend, aber es gibt noch etwas anderes:

Das Great Barrier Reef: Das einzigartige Korallenriff ist Tausende von Kilometern lang und aufgrund seiner Größe sogar aus dem Weltraum sichtbar. Dieses Naturwunder sollten Sie sich auf jeden Fall ansehen.

Glücklicherweise bringen wir Sie sehr komfortabel dorthin, wenn Sie Ihren Urlaub bei MSC Kreuzfahrten buchen. So können Sie sich schon lange vor der Reise auf diesen Ausflug freuen.

Entdecken Sie das Great Barrier Reef wahlweise aus der Vogelperspektive mit dem Helikopter oder im Tauchboot, beim Schnorcheln und von fest installierten Plattformen, von denen Sie die Unterwasserwelt erkunden können, ohne nass zu werden.

Bei der Rückreise werden Sie sicher absolut entspannt sein und fühlen sich noch wie in einer anderen Welt, nachdem Sie dieses Naturwunder nun mit eigenen Augen gesehen haben. Genießen Sie ein kühles Erfrischungsgetränk am Meer und beobachten Sie die jungen Rucksacktouristen, die sich in der Sonne liegend vielleicht gerade von ihrer Anreise zu diesem wundervollen Ort erholen.

10.03.26
Auf See
11.03.26
Auf See
12.03.26
Auf See
13.03.26
Auf See
14.03.26
Auf See
15.03.26
Manila
14:00
23:59

Ihre Ursprünge reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück, als May Nilad, eine muslimische Kolonie, am Ufer des Pasig entstand. Nach der Ankunft der Amerikaner im Jahr 1898 wuchs die Stadt zu einer der wichtigsten Städte in Asien. Heute ist Manila ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum und muss sich – wie viele große Städte – mit Überbevölkerung, Kriminalität und Armut auseinandersetzen.

In Manila geht die Vergangenheit nahtlos in die Gegenwart über. Ein Ausflug führt Sie zum Fort Santiago, einer alten spanischen Festung in der Zitadelle von Intramuros, die 1571 erbaut wurde. 1945 wurde sie in der Schlacht von Manila fast vollständig zerstört. Heute ist Fort Santiago ein historischer Park und ein Ort des Gebets zur Erinnerung an die philippinischen Opfer während der japanischen Besetzung im Zweiten Weltkrieg.

Tagaytay City liegt ca. 60 km von Manila entfernt und kann bei einem Ausflug besucht werden. Es ist nicht das typische Bild, das Sie im Kopf haben, wenn Sie an eine philippinische Stadt denken: Vergessen Sie den Verkehr von Manila und genießen Sie das satte Grün und die Ruhe dieser Stadt, die vom massiven Taal-Vulkan,
dem zweitaktivsten auf den Philippinen, und seinem grünen Kratersee beherrscht wird.

Tauchen Sie ein in die Geschichte von Corregidor: Sie können einen Ausflug zur letzten Befestigungsanlage der alliierten philippinischen und US-amerikanischen Streitkräfte während des zweiten Weltkrieges unternehmen. Corregidor wurde 1942 von den Japanern erobert und 1944 von den Amerikanern befreit.

16.03.26
Manila
18:00

Ihre Ursprünge reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück, als May Nilad, eine muslimische Kolonie, am Ufer des Pasig entstand. Nach der Ankunft der Amerikaner im Jahr 1898 wuchs die Stadt zu einer der wichtigsten Städte in Asien. Heute ist Manila ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum und muss sich – wie viele große Städte – mit Überbevölkerung, Kriminalität und Armut auseinandersetzen.

In Manila geht die Vergangenheit nahtlos in die Gegenwart über. Ein Ausflug führt Sie zum Fort Santiago, einer alten spanischen Festung in der Zitadelle von Intramuros, die 1571 erbaut wurde. 1945 wurde sie in der Schlacht von Manila fast vollständig zerstört. Heute ist Fort Santiago ein historischer Park und ein Ort des Gebets zur Erinnerung an die philippinischen Opfer während der japanischen Besetzung im Zweiten Weltkrieg.

Tagaytay City liegt ca. 60 km von Manila entfernt und kann bei einem Ausflug besucht werden. Es ist nicht das typische Bild, das Sie im Kopf haben, wenn Sie an eine philippinische Stadt denken: Vergessen Sie den Verkehr von Manila und genießen Sie das satte Grün und die Ruhe dieser Stadt, die vom massiven Taal-Vulkan,
dem zweitaktivsten auf den Philippinen, und seinem grünen Kratersee beherrscht wird.

Tauchen Sie ein in die Geschichte von Corregidor: Sie können einen Ausflug zur letzten Befestigungsanlage der alliierten philippinischen und US-amerikanischen Streitkräfte während des zweiten Weltkrieges unternehmen. Corregidor wurde 1942 von den Japanern erobert und 1944 von den Amerikanern befreit.

17.03.26
Auf See
18.03.26
Keelung, Taiwan
09:00
18:00

Mit über 2.600.000 Einwohnern ist Taipeh die größte Stadt der Insel Taiwan und auch ihre Hauptstadt.

Sie stellt den Drehpunkt des Landes dar: Der Regierungssitz befindet sich hier und sie ist das kulturelle und kommerzielle Zentrum Taiwans. Eine Kreuzfahrt mit MSC führt Sie durch eine chinesische Kultur, wo Antike und Moderne aufeinander treffen.

Eines der Wahrzeichen der Stadt ist der Taipei 101 Tower, dessen Namen sich durch die 101 Stockwerke auf dem Tower begründet. Er befindet sich im Stadtteil Xinyi und war erstmals als „Taipei World Financial Center“ bekannt. Diese einzigartige bambusförmige Konstruktion mit 509 Metern Höhe, die Sie bei einer MSC-Exkursion besichtigen können, war im Jahr 2004 das höchste Gebäude der Welt. Heute liegt sie an fünfter Stelle, den ersten Platz belegt jetzt der Burj Khalifa in Dubai.

Die Chiang Kai-shek Memorial Hall ist auch ein interessantes Ausflugsziel: ein weißes Gebäude mit blauem achteckigem Dach, dessen Farben die Nationalflagge widerspiegelt und ein Symbol für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit ist. Sie besteht aus 89 Stufen, eine für jedes Lebensjahr des Anführers und ist umgeben von Gärten und Gebäuden im chinesischen Stil. Die Gedenkhalle gilt als eines der wichtigsten Monumente des 20. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte des Leiters der chinesisch-nationalistischen Regierung (1950 bis 1975). Die Halle wurde 1980 eröffnet.

Im nationalen Palastmuseum, das auf einer MSC-Exkursion besichtigt werden kann, sind mehr als 700.000 Exponate ausgestellt, die 8.000 Jahre chinesische Geschichte und Kunst vom Neolithikum bis heute zeigen. Das Museum befand sich einst in den Mauern der Verbotenen Stadt von Peking. Im Jahr 1949 wurde es in den Bezirk Shilin in Taipeh verlegt, nachdem auch die Regierung der Republik China übersiedelte.

19.03.26
Ishigaki
08:00

Ishigaki Island is the commercial hub of the Yaeyama Islands, in Japan’s southwestern Okinawa Prefecture. It’s known for beaches and sites for snorkeling, diving and surfing. Within Iriomote-Ishigaki National Park lies the Shiraho Reef’s rare blue coral. In the interior is Mt. Omoto and other peaks. On the northern Hirakubo Peninsula is the Fukido River, a mangrove forest habitat.

20.03.26
Naha, Okinawa
08:00
18:00

Die kultivierte, elegante und uralte Kultur Japans. Auf einer MSC Grand Voyages-Kreuzfahrt haben Sie die Gelegenheit, die Schönheit der uralten Okinawa-Inseln hautnah zu erleben. Die Inselgruppe gehört zum Ryūkyū-Archipel und ihre Hauptstadt ist Naha. Hier gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Monumente, die besichtigt werden können. So zum Beispiel die Burg Shuri, die im Mittelalter der Herrschaftssitz der Ryūkyū-Dynastie, der Regierungssitz und das religiöse Zentrum war: Heute gehört die Anlage zu den insgesamt neun UNESCO-Weltkulturerbestätten Okinawas. Eine weitere UNESCO-Weltkulturerbestätte sind die Gärten von Shikinaen, in denen es charakteristische Holzhäuser mit roten Ziegeldächern zu bewundern gibt, die oberhalb eines künstlich angelegten Sees und einer friedlichen, meditativen Naturkulisse liegen. Ein Besuch des Peace Memorial Park hinterlässt eine starke emotionale Wirkung: Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs fand in Okinawa eine blutige Schlacht zwischen Japan und den USA statt, bei der 200.000 Tote zu beklagen waren, davon mehr als die Hälfte Zivilisten. Die Einkaufsstraße in Naha heißt Kokusai: Auf zwei Kilometern reihen sich Restaurants, Bars, Cafés, Hotels und Boutiquen aneinander und laden zu einem Besuch ein. Dabei sollte man sich unbedingt einen Awamori gönnen: Der typische Insellikör wird auf Eis serviert. In der Hauptstadt befinden sich auch das ehemalige unterirdische Hauptquartier der japanischen Marine sowie das Okinawa Prefectural Museum, in dem Sie die Geschichte und Kultur Okinawas entdecken können. Einen anschaulichen Einblick in das historische Alltagsleben der Bewohner liefert das Ryukyumura Village. In dem kleinen Freilichtmuseum wurde ein authentisches Dorf nachgebaut, und man kann Kunsthandwerkern beim Töpfern und Weben von Kleidungsstücken und Decken zusehen oder dem Klang einer Sanshin-Gitarre lauschen. Die im Ostchinesischen Meer gelegene Steilküste am Kap Manzamo beeindruckt mit einer Naturskulptur, die der Ozean geschaffen hat: Ein Teil des Felsens sieht aus wie ein Elefantenrüssel. Hier muss man einfach den Fotoapparat zücken!

21.03.26
Auf See
22.03.26
Auf See
23.03.26
Tokyo
08:00
23:59

Es ist eine vielseitige Stadt mit futuristischen Gebäuden und Wolkenkratzern, historischen und religiösen Denkmälern, alten Vierteln und üppigen Parks, ganz zu schweigen von Kunst, Musik, Design, Shopping und Theater. Diese Stadt bietet so viel, dass es unmöglich ist, alles zu sehen.
MSC bietet eine Auswahl an Ausflügen an, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich während Ihres Besuches auf die wichtigsten Orte zu konzentrieren, die Sie wirklich sehen sollten. Ein Beispiel hierfür ist das historische Viertel von Asakusa, benannt nach einer Wache der Stadt Tokio, und berühmt für den buddhistischen Sensō-ji-Tempel, welcher dem Bodhisattva Kannon gewidmet ist.

Sie können auch einen Ausflug unternehmen, um das moderne Tokio zu bestaunen, beginnend im berühmten Stadtteil Shibuya mit der Shibuya-Kreuzung, der meistbefahrensten Kreuzung der Welt, an der sechs Hauptstraßen zusammenlaufen. Wenn Sie weiter gehen, können Sie die vielen hochmodernen Gebäude der Stadt wie das Hokusai-Museum Sumida, die experimentelle Architektur von Ginza oder das fast 90 Meter hohe Ao Gebäude bestaunen. Bei einem Spaziergang entlang des FlussesSumida, der durch die Stadt fließt, können Sie einen Panoramablick auf Tokio genießen.

Wir bieten Ihnen einen Ausflug an, der Sie zu den wichtigsten der vielen Museen in dieser Metropole führt, darunter unter anderem das Nationalmuseum von Tokio, in dem künstlerische und archäologische Funde ausgestellt sind sowie das Miraikan Museum, eine Dauerausstellung für aufstrebende Wissenschaft und Innovation oder das Edo-Tokyo Open Air Museum, welches das architektonische Erbe der Stadt bewahrt. Das nationale Kunstzentrum in Roppongi, welches neben dem Mori-Kunstmuseum und dem Suntory-Kunstmuseum zum „Roppongi Art Triangle“ gehört, ist ein absolutes Muss. Aber auch der Stadtteil Roppongi selbst ist einen Besuch wert: Mit dem Tokyo Tower ist es eine Stadt in der Stadt, voller Restaurants, Clubs, Bars und Geschäfte für einen Einkaufsbummel.

24.03.26
Tokyo
17:00

Es ist eine vielseitige Stadt mit futuristischen Gebäuden und Wolkenkratzern, historischen und religiösen Denkmälern, alten Vierteln und üppigen Parks, ganz zu schweigen von Kunst, Musik, Design, Shopping und Theater. Diese Stadt bietet so viel, dass es unmöglich ist, alles zu sehen.
MSC bietet eine Auswahl an Ausflügen an, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich während Ihres Besuches auf die wichtigsten Orte zu konzentrieren, die Sie wirklich sehen sollten. Ein Beispiel hierfür ist das historische Viertel von Asakusa, benannt nach einer Wache der Stadt Tokio, und berühmt für den buddhistischen Sensō-ji-Tempel, welcher dem Bodhisattva Kannon gewidmet ist.

Sie können auch einen Ausflug unternehmen, um das moderne Tokio zu bestaunen, beginnend im berühmten Stadtteil Shibuya mit der Shibuya-Kreuzung, der meistbefahrensten Kreuzung der Welt, an der sechs Hauptstraßen zusammenlaufen. Wenn Sie weiter gehen, können Sie die vielen hochmodernen Gebäude der Stadt wie das Hokusai-Museum Sumida, die experimentelle Architektur von Ginza oder das fast 90 Meter hohe Ao Gebäude bestaunen. Bei einem Spaziergang entlang des FlussesSumida, der durch die Stadt fließt, können Sie einen Panoramablick auf Tokio genießen.

Wir bieten Ihnen einen Ausflug an, der Sie zu den wichtigsten der vielen Museen in dieser Metropole führt, darunter unter anderem das Nationalmuseum von Tokio, in dem künstlerische und archäologische Funde ausgestellt sind sowie das Miraikan Museum, eine Dauerausstellung für aufstrebende Wissenschaft und Innovation oder das Edo-Tokyo Open Air Museum, welches das architektonische Erbe der Stadt bewahrt. Das nationale Kunstzentrum in Roppongi, welches neben dem Mori-Kunstmuseum und dem Suntory-Kunstmuseum zum „Roppongi Art Triangle“ gehört, ist ein absolutes Muss. Aber auch der Stadtteil Roppongi selbst ist einen Besuch wert: Mit dem Tokyo Tower ist es eine Stadt in der Stadt, voller Restaurants, Clubs, Bars und Geschäfte für einen Einkaufsbummel.

25.03.26
Auf See
26.03.26
Nagasaki, Japan
09:00
18:00

Auf Japans drittgrößter Insel – Kyushu – entdecken Sie während Ihrer MSC Kreuzfahrt die Stadt Nagasaki.
Auf Grund der bezaubernden Bucht und der Steilküste ist Nagasaki eine der malerischsten und international beliebtesten Städte Japans.

Hervorzuheben ist auch das kosmopolitische Flair dieser Metropole, denn Nagasaki war schon immer ein Schmelztiegel der Kulturen.

Während eines Ausflugs können Sie Glover Garden besuchen und einige der besten Aussichten auf Nagasaki genießen. Entdecken Sie außerdem die historischen Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert im Kolonialstil mit ihren großen Veranden, Shutters und hohen, geräumigen Zimmern. Die „Sky Road“ ist der ideale Einstieg um vom oberen Eingang des Gartens aus hinab zu gehen.
Das Glover’s Haus, das älteste Gebäude im westlichen Stil, ist genauso einen Besuch wert, wie die ehemaligen Häuser von Frederick Ringer, dem Gründer der Zeitung Nagasaki Press und dem des Teehändlers William Alt.
Der Ausgang von Glover Garden führt Sie durch das Museum of Traditional Performing Arts, das wunderschön gestaltete Umzugswagen und andere Utensilien zeigt, die während der Kunchi-Feierlichkeiten verwendet wurden.

Nagasaki besitzt viele gute Aussichtspunkte, aber keiner kann mit dem spektakulären Panorama vom Inasayama, einem 333 m hohen Hügel im Westen der Stadt, mithalten.
Eine Seilbahn bringt Sie in nur fünf Minuten nach oben. Von dort haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die verwinkelte Küste und die Vielzahl der umliegenden Inseln.

27.03.26
Busan
08:00
18:00

Neben Seoul ist Busan die zweitgrößte Stadt Südkoreas. Auf Ihrer MSC Kreuzfahrt werden Sie die interessantesten Sehenswürdigkeiten dieser Metropole mit ihren 3,5 Millionen Einwohnern entdecken. Busan gilt aufgrund seiner hohen Standards im Bereich Bildung, Wirtschaft und Kultur als Aushängeschild für das gesamte Land. Die Stadt bietet viele Freizeitaktivitäten. Probieren Sie beispielsweise echte einheimische Speisen, wie Kimchi, ein herzhaft-scharfer Eintopf mit Chinakohl.

Shoppingbegeisterte dürfen sich das ShinsegaeShoppingcenter, das größte Einkaufszentrum der Welt und den Gukje-Markt, einen der größten Straßenmärkte in ganz Korea, nicht entgehen lassen. In jeder Straße finden Sie Stände mit allerhand lokaler Handwerkskunst.

Auf einem weiteren Ausflug können Sie Gamcheon, ein kleines idyllisches Dorf mit engen Gassen und bunten Häusern entdecken. Viele koreanische Künstler haben sich hier niedergelassen.

Im Busan Aquarium in HaeundaeBeach finden 35.000 Fisch-, Reptilien-, Amphibien- und Algenarten ihr Zuhause. Entdecken Sie ihre Lebensräume in vielen verschiedenen Aquarien oder tauchen Sie in einem atemberaubenden Unterwassertunnel völlig in die Welt der Meere ein.

Erleben Sie im Beomeosa-Tempel, einem von Südkoreas nationalen Schätzen, die spirituelle Atmosphäre des Buddhismus. Dieser religiöse Ort wurde im 14ten Jahrhundert erbaut und liegt am Fuße des Geumjeong-Bergs im Norden von Busan.

28.03.26
Auf See
29.03.26
Shanghai
07:00
22:00

Wenn Ihre MSC Kreuzfahrt Sie nach Shanghai bringt, ist es einfach zu verstehen, dass diese großartige Metropole nach vielen Jahren der Flaute eine der schnellsten wirtschaftlichen Entwicklungen durchmacht, die die Welt je gesehen hat.
Während Shanghai seine Position als führende Wirtschaftsmetropole Ostasiens zurückerobert, und damit einen Status, den es bereits vor dem Zweiten Weltkrieg innehatte, füllt sich seine Skyline mehr und mehr mit Wolkenkratzern. Es sind momentan sicherlich schon über Tausend!
Nebenbei entstehen schimmernde Einkaufsmeilen, luxuriöse Hotels und repräsentative Kunstzentren, während sich unter allem hindurch das weltweit längste U-Bahn-Netz der Welt schlängelt. Die 23 Millionen Einwohner von Schanghai genießen das weltweit höchste Einkommen auf dem Festland, und es gibt genug Angebote, wofür sie dieses Geld ausgeben können; dieses bezeugt auch das riesige Wachstum von Promi-Restaurants und Designerläden.
Die MSC Grand Voyages- Kreuzfahrten bieten auch Ausflüge zum „Bund“ – der ursprünglichen Skyline Shanghais – ein Streifen voller großartiger, neoklassizistischer Kolonialgebäuden am westlichen Ufer des Huangpu River Pudong auf der gegenüberliegenden Küste, eine Kulisse vor der Besucher für Fotos Schlange stehen. Benannt nach dem alten Anglo-Indischen Begriff, “bunding“ (das Eindeichen eines schlammigen Uferlandes), ist der offizielle Name des Bunds Zhongshan Lu, aber es ist unter Einheimischen besser bekannt als Wai Tan (wörtlich übersetzt “Außenstrand“). Egal unter welchen Namen, dieses war das alte Wirtschaftszentrum Shanghais, mit dem Fluss auf der einen Seite und den Büros der führenden Banken und Handelshäuser auf der anderen Seite. Jinmao Tower ist ein wunderschönes Gebäude, ein elegantes postmoderner Turm im Art-Deco-Stil, mit einer Aussichtsterrasse im 88. Stock. Ein atemberaubender Aufzug bringt Sie in Sekundenschnelle bis zur Spitze in 340 m Höhe. Die spektakuläre Aussicht der Stadt, die sich vor Ihnen ausbreitet, ist sicherlich grandios, wenn Sie sich jedoch umdrehen, haben Sie einen ebenso atemberaubenden Blick auf das Atrium des Gebäudes, das von prächtigen Galerien umsäumt ist. Das Shanghai Museum ist eines der Highlights der Stadt mit einer fantastischen, sehr gut präsentierten Sammlung.

30.03.26
Auf See
31.03.26
Auf See
01.04.26
Hongkong
08:00
22:00

Wie Sie während Ihrer MSC Grand Voyages Kreuzfahrt entdecken werden, ist Hong Kong Island das Herz des gesamten Landes und gleichzeitig administratives und wirtschaftliches Zentrum sowie Standort einiger der teuersten Immobilien der Welt.
Die Entwicklung konzentriert sich entlang der nördlichen Küste der Insel, ein 6 km langer Streifen von Finanz-, Wirtschaft-, und Unterhaltungs-Bezirken mit Blick über Victoria Harbour. In seinem Kern befindet sich eine erstaunliche Reihe von Hightech-Türmen, die im Westen von den kleineren Sheung Wans und traditionellen chinesischen Geschäften gesäumt sind. Dahinter zieht sich ein Hang steil Richtung The Peak. Egal wo Sie stehen, die Aussichten sind alle atemberaubend und erstrecken sich über die überfüllte nördliche Küste, über den geschäftigen Hafen bis hin zu einem kleineren Hügel, dem unspektakulären Kowloon und den grünen Gipfel der New Territories.
Der Man Mo Tempel ist eines der ältesten in Hongkong und wartet nur darauf, während eines MSC Grand Voyages Landausflugs von Ihnen besichtigt zu werden. Er stammt aus den 1840er Jahren und wurde ursprünglich als eine karitative Einrichtung errichtet. Das zentrale Atrium ist mit großen Weihrauchspiralen behangen, die von der Decke herunter hängen und das Innere mit aromatischem Rauch erfüllen. Zurück am Hafen entlang und Richtung Osten durch Wan Chai und Causeway Bay verschiebt sich der Schwerpunkt von den Finanzen hin zu Weinverkostungen, Essen gehen und Shoppen. Die südliche Seite der Hong Kong Island zerstreut sich ins Meer über eine Reihe von hängenden Halbinseln und Inselchen. Die Attraktion hier sind einzelne Städte wie zum Beispiel Aberdeen und Stanley, mit einer eigenen Atmosphäre, aber auch Strände, von denen der Beste gegenüber Shek O. liegt. Das östlich der Schnellstraße Aberdeens gelegene Causeway Bay besteht aus einer Zusammenballung von lebhaften, brodelnden Straßen, die vollgepackt sind mit Restaurants, Hotels und Einkaufszentren. Der östliche Teil wird durch den Victoria Park vereinnahmt, einen weitläufigen Platz mit schattigen Wegen, Schwimmbecken und anderen Sporteinrichtungen.

02.04.26
Shekou
07:00
19:00

Willkommen in China! In Shenzhen gibt es viele Sehenswürdigkeiten und touristische Attraktionen zu entdecken, angefangen mit einem Ausflug in den OCT Loft Creative Culture Park. Hier können Sie in den vielen Geschäften stöbern, die die neuesten Trends in Sachen Mode, Design und natürlich Kunst anbieten. Probieren Sie einen kalten Filterkaffee bei den Gee Coffee Roasters, welche sich im OCT-Park befinden, oder werfen Sie einen Blick in das OCAT, ein ehemaliges zweistöckiges Lagerhaus, in dem sich temporäre Ausstellungen befinden. Bei einem Ausflug in das Künstlerdorf können Sie die Ölgemälde dort bewundern. Die Ansammlung der Häuser in diesem Stadtteil ist seit über zwanzig Jahren für die Arbeit von Tausenden von Künstlern bekannt, die auf die Reproduktion westlicher Kunstwerke spezialisiert sind und diese auch auf Bestellung anfertigen. Wenn Sie zum Beispiel eine brieftaschengroße Mona Lisa haben möchten, können Sie hier Ihre Mini-Kopie von da Vinci zu einem akzeptablen Preis erwerben. Anschließend können Sie die Atmosphäre in einem der vielen Cafés in dem Dorf genießen. Oder aber Sie gehen mit uns auf einen Ausflug in den Window of the World Miniaturenpark, wo Sie Miniaturreproduktionen von 130 der berühmtesten Monumente der Welt sehen können, darunter der Eiffelturm, die Pyramiden, das Opernhaus von Sydney, Mount Rushmore, Taj Mahal und das Schloss von Versailles. Hier können Sie an nur einem Tag eine Reise um die Welt unternehmen. Zudem gibt es hier Indoor-Skipisten sowie eine Seilbahn.

03.04.26
Auf See
04.04.26
Da Nang, Vietnam
07:00
16:00

Da Nang mit Blick auf die Mündung des Flusses Hán ist ein beliebtes Ziel im Vietnam auf einer MSC-Kreuzfahrt. Diese Metropole, unter französischer Kolonialherrschaft Tourane genannt, liegt in Zentralvietnam und hat 1.350.000 Einwohner. Es ist eines der wirtschaftlichen, kulturellen und künstlerischen Zentren des Landes.
Sie können einen Ausflug nach Da Nang machen, wo Sie das Cham Museum für Skulpturen besuchen können. Die Skulpturen der Cham, einer alten vietnamesischen Zivilisation, sind aus Terrakotta, Bronze und Sandstein gefertigt und lassen sich auf eine Zeit vor etwa 1.000 Jahren datieren. Es ist eine umfangreiche Sammlung, die über vierhundert Werke umfasst, die den wichtigsten hinduistischen Gottheiten gewidmet sind, von Brahma bis Shiva.

Huế war die antike Hauptstadt Vietnams und Sie können einen Ausflug zu den Überresten der Kaiserstadt unternehmen, die sich am Ufer des Perfume Rivers befindet und 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Eingang, der an die berühmte Kaiserstadt Peking erinnert, führt die Besucher in die Verbotene Lila Stadt, wo der Kaiser mit seinen Konkubinen lebte. Der Komplex wurde durch amerikanische Luftangriffe während des Vietnamkriegs schwer beschädigt.

Im Jahr 1999 wurde auch die Altstadt von Hoi An zum Weltkulturerbe erklärt. Zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert war die Stadt, die von europäischen Kaufleuten „Faifo“ genannt wurde, aufgrund ihrer strategischen Lage an der Mündung des Flusses Thu Bon, ein Knotenpunkt für den vietnamesischen Handel. Sie können einen Ausflug in die Altstadt unternehmen: Die bunten Häuser, roten Laternen, schmalen, autofreien Straßen und üppigen Blumen machen sie zu einem unvergesslichen Erlebnis.

05.04.26
Nha Trang, Vietnam
08:00
14:00
06.04.26
Auf See
07.04.26
Singapur
09:00
19:00

Singapur ist ein toller Anlaufpunkt, wenn Sie mit MSC Kreuzfahrten reisen. Jedes Stadtviertel Singapurs hat seine eigene Architektur und Stil: Little India beherbergt die Knoblauch- und Currry-Verkäufer, Chinatown die Schreibkünstler und Wahrsager, während in der Arab Street viele kleine Geschäfte sind, die nette Kleidung und Kuriositäten verkaufen. Genau im Herzen der Innenstadt Singapurs befinden sich viele historische Gebäude und die erhabene Kathedrale des Colonial Districts.

Alt-Singapur sieht besser aus denn je, dank der etwas verspäteten Restaurierungsarbeiten, und dieses historische Flair überträgt sich auch in einer Reihe von schönen Museen – einschließlich des Nationalmuseum, das die Geschichte Singapurs seit dem 14. Jahrhundert rekonstruiert. Das Chinatown Heritage Centre zeigt die rauen Bedingungen unter denen die früheren Einwohner Chinatowns leben mussten, wohingegen das Peranakan Museum und Baba House Singapurs Baba-Nonya Erbe feiern, das genauso wichtig wie das von Melaka und Penang ist.

MSC Grand Voyages Kreuzfahrten bieten ebenfalls Ausflüge zum Singapore Zoo an. Auf einem vorspringenden Fels über dem friedlichen Seletar Reservoir, vor dem Bukit Timah Expressway gelegen, pflegt er einen “offenen Umgang”. Wenn möglich werden die Tiere in natürlichen von Graben umgebenen Gehegen gehalten, wenn auch einige Tiere, wie etwa die großen Raubkatzen, immer noch in Käfigen gehalten werden müssen. Tier- und Fütterungsshows laufen den ganzen Tag über, einschließlich der exzellenten Splash Safari, die Pinguine, Seekühe und Seelöwen zeigt.
Dreißig Jahre ungezügelter Entwicklung haben ein weiteres Ziel für einen Landausflug, Sentosa – deren Name ironischer Weise “ruhig“ auf Malaysisch bedeutet – in die bebauteste der südlichen Inseln Singapurs gewandelt. Sentosa ist eine Mischung aus einer Resort-Insel und einem außerstädtischen Themenpark, das für seine Fahrgeschäfte, seinen netten Strände und seinem großen neuen Casino-Resort an seiner Nordküste beworben wird. Der Ort wirkt etwas gekünstelt aber auch irgendwie nett und beherbergt außerdem einen Universal StudiosThemenpark und ein maritimes Museum.

08.04.26
Port Klang
09:00
18:00

Ein Tagesausflug reicht aus, um die schönsten Attraktionen von Kuala Lumpur zu sehen, diese beinhalten auch den kolonialen Kern um Merdeka Square und die anliegenden Enklaven von Chinatown und Little India, sowie weiter im Osten, die Restaurants, Läden und das Nachtleben des sogenannten Goldenen Dreiecks, das moderne Herz der Innenstadt von Kuala Lumpur, Ihr MSC Anlaufhafen in Malaysia.
Es lohnt sich ebenfalls einfach das Straßenleben zu beobachten, insbesondere die lauten Märkte, die von Fisch bis zu Klamotten und Accessoires alles bieten und die Gassen füllen, sowie die Essensstände, die jede Art von Nahrung verkaufen. Die Hauptstadt bietet eine der spannendsten Küchen des Landes und zwar nicht nur auf den Märkten, sondern auch in einer Fülle von Restaurants, die jeden Geschmack und jedes Budget zufriedenstellen. Die Highlights von Kuala Lumpurs Hinterland machen es zu einem der einzigartigen Zwischenhalten während einer MSC Grand Voyages Kreuzfahrt; unter ihnen befinden sich die rauen Kalksteinhöhlen von Batu, die Malaysias heiligsten Hindu-Schrein beherbergen.
Kuala Lumpur verfügt eher über mehrere verteilte Anlaufpunkte als über ein erkennbares Stadtzentrum. In der Nähe der „schlammigen Flussmündung“ befindet sich das ehemals koloniale Viertel und seine außergewöhnliche Architektur, das den Merdeka Square mit seiner geschäftigen Touristenattraktion Chinatown im Südosten umgibt. Zwischen den beiden liegt die schöne alte Jamek Moschee und das Handwerkerviertel, bekannt als Central Market. Lohnenswerte Ausflüge können nördlich von Little India zu den eher einheimisch ausgerichteten Läden und insgesamt bodenständigeren Chow Kit Market gemacht werden. Etwa 2 km östlich vom Goldenen Dreieck entfernt befindet sich das moderne Gesicht der Stadt, das belebte Bukit Bintang mit vielen höherpreisigen Hotels, Restaurants und Designer-Einkaufsmeilen. Von Norden her alles überblickend befinden sich die auffallend modernen Petronas Towers; Besucher kommen hierher zur Skybridge (eine Stahlbrücke, die die Türme miteinander verbindet), obwohl der westliche Menara Kuala Lumpur Tower, der aus dem bewaldeten Bukit Nanas herausragt,viel bessere Aussichten bietet.

09.04.26
Penang
07:00
16:00

Penang liegt im fernen Nordwesten der Halbinsel Malaysia und ist wohl die am zweideutigsten benannte Teil des Landes. Je nach Kontext, bezieht sich der Name entweder auf die Insel (Pulau Pinang auf Malaysisch; Pinang ist der malaysische Name der Betelnusspalme), auf den Staat (die Insel sowie ein Fleckchen Festland, um die Stadt Butterworth herum) oder einfach die Hauptstadt – eigentlich Georgetown, die darauf wartet, bei einem Landausflug während MSC Grand Voyages Kreuzfahrt entdeckt zu werden.
Hier haben die Briten im späten 18. Jahrhundert ihren ersten malaysischen Hafen gebaut und so die Fundamente für die Gründung der heutigen Stadt Georgetown gelegt. Sie finden hier ein Kulturerbe, das aus einer faszinierenden Mischung aus kolonialen, indischen, malaysischen und insbesondere chinesischen und peranakanischen Einflüssen. Ein Landausflug während Ihrer MSC Grand Voyages Kreuzfahrt ist die beste Gelegenheit, um diese Stadt zu besichtigen, die seitdem ihr altes Zentrum, zusammen mit dem von Melaka, 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde eine echt Renaissance erlebt hat und so ein wundervoller Startpunkt ist, um alles von Penang zu sehen.
Auf der 285 qkm großen Insel befindet sich der Küsten-Nationalpark, in dem Sie nistende Schildkröten, eine Handvoll unübliche Tempel und einen eher übertriebenen Strand in Batu Ferringhi sehen können. Inmitten eines dreieckigen Kap in der nordöstlichen Ecke der Insel befindet sich das Zentrum von Georgetown. Sein historischer Kern besteht hauptsächlich aus dem südlichen und östlichen Bereich von Lebuh Farquhar, Lebuh Cinta (Love Lain) und Lebuh Melayu. Es ist ein überraschend harmonisches Labyrinth von Straßen, gesäumt von Geschäften unterschiedlicher Architektur und hier und da von religiösen Gebäuden flankiert, von beeindruckenden Stammesvereinigungen oder Kongsi, einer Mischung aus chinesischer Wohltätigkeitsorganisation, Gesellschaftstreff und Tempel, sowie zahlreicher anderer Monumente. Die Botanischen Gärten von Georgetown gehen auf das Jahr 1884 zurück und beherbergen ausgedehnte Wiesen, einen kleinen Fluss mit einem kleinen Wasserfall sowie einige (eher dürftige) Gewächshäuser. Morgens am Wochenende ist der Garten vollgepackt mit Gruppen von Sporttreibenden Chinesen, die den Rundgang in etwa 30 Minuten absolvieren.

10.04.26
Auf See
11.04.26
Auf See
12.04.26
Colombo, Sri Lanka
12:00
21:00

Unter der reizlosen Oberfläche von Colombo liegt eine faszinierende und charaktervolle Stadt, die nur darauf wartet, während eines MSC Grand Voyages Ausflugs entdeckt zu werden.

Nachdem Sie den Hafen verlassen, in dem Ihr Kreuzfahrtschiff auf Ihre Rückkehr wartet, liegt das Fort-Viertel im Herzen der Altstadt von Colombo, das sich (wie der Name besagt) am Ort der ehemaligen Portugiesischen Verteidigungsanlage befindet. Unter den Briten entwickelte sich Fort zum Herzstück der kolonialen Haupstadt, geschmückt mit hübschen neoklassizistischen Gebäuden, und bietet alles Notwendige für ein Auswandererleben in den Tropen, direkt unter dem unübersehbaren Uhrenturm und der Statue von Queen Victoria. Östlich von Fort ist das „Holter die Polter“ Basar-Viertel der Pettah, Colombos aufregendste Gegend. Dort herrscht eine ganz andere Atmosphäre als im Rest von Sri Lanka.

MSC Grand Voyages Kreuzfahrten bieten ebenfalls Ausflüge zu den großen Heiligtümern in Colombo an. Zehn Kilometer östlich von Fort befindet sich das wichtigste buddhistische Heiligtum, der Kelaniya Raja Maha Vihara Tempel. Man sagt, dass Buddha persönlich hier gelehrt hat, beim letzten seiner drei Besuche auf der Insel.

Viele Tempel standen hier. Die derzeitige Struktur datiert auf das 18. und 19. Jahrhundert zurück. Er besteht aus unüblichem dunkelorange gefärbtem Stein, das Äußere ist reich verziert mit schnörkelhaften Eingängen und Säulen, sowie unterhaltsamen Friesen von galoppierenden Elefanten und glotzäugigen Zwergen um die Basis herum.

Einige hundert Kilometer südlich von Colombo entfernt, bietet sich ein weiterer naturbezogener MSC Ausflug an, um das Dorf Balapitiya und den Madu Ganga Lake zu besichtigen. Balapitiya ist der Startpunkt für interessante Boot-Safaris entlang des Madu Ganga River und ein guter Ort, um Bindenwarane und eine breite Vielfalt an Vogelarten zu beobachten, einschliesslich einer Myriade farbenprächtiger Königsdorsche. Nicht weniger als 64 Inseln verteilen sich auf diesem Flussstreifen.

13.04.26
Auf See
14.04.26
Auf See
15.04.26
Auf See
16.04.26
Auf See
17.04.26
Dubai
10:00

Ein Landausflug auf Ihrer MSC Kreuzfahrt in die Emirate und den Oman bietet die einmalige Gelegenheit, Bur Dubai im Herzen der Metropole Dubai an der Südseite der windumtosten kleinen Bucht zu entdecken. Dieser Bezirk ist der älteste Teil Dubais und gewährt einen faszinierenden Einblick in die traditionellen Wurzeln der Stadt.
Hier stoßen Sie auf viele der interessantesten arabischen Herrschaftshäuser der Gegend, die sich dicht gedrängt im wunderschönen alten iranischen Viertel von Bastakiya versammeln. Außerdem liegen hier das Hafenviertel Shindagha, das hervorragende Dubai Museum sowie der stimmungsvolle Stoff-Markt.

Die MSC Kreuzfahrten nach Dubai, Abu Dhabi und Sir Bani Yas bieten darüber hinaus Ausflüge in den lebendig-quirligen Bezirk Deira: Er ist das Zentrum von Dubais traditionellem Handelsgewerbe, das sich auch heute noch größtenteils in den lebhaften Gassen der nostalgisch anmutenden arabischen Märkten in diesem Viertel abspielt, deren berühmteste wohl der Gold- und Gewürzmarkt sind. Ein paar Kilometer südlich des alten Stadtkerns tritt man auf spektakuläre Weise über die Sheikh Zayed Road in das moderne Dubai ein. Hier muss man den Hals nach den unzähligen Wolkenkratzern schon merklich recken. Man denke nur an die glänzenden Emirates Towers!

Doch sogar diese beiden Türme werden von den Entwicklungen im imposanten Downtown Dubai in den Schatten gestellt. Mittelpunkt dieses Viertels am südlichen Ende der Straße ist der atemberaubend neue Burj Khalifa. Dieses höchste Gebäude der Welt ist von vielen weiteren, ebenfalls alle Rekorde brechenden Attraktionen umgeben. In der Nähe befinden sich zum Beispiel die gigantische Dubai Mall und der spektakuläre Dubai Fountain.

Westlich der Sheikh Zayed Road erstreckt sich der Vorort Jumeirah entlang des Strandes. Dieser Stadtteil gilt als die erste Adresse für nach Dubai ausgewanderte Europäer. Seine endlosen Reihen von Mauern umgebener Villen werden nur von einer Handvoll Einkaufszentren und ein paar eher unauffälligen Sehenswürdigkeiten unterbrochen. Am südlichen Ende von Jumeirah stößt man in dem verschlafenen Vorort Umm Suqeim auf weitere Wahrzeichen der Stadt, wie das wellenförmige Jumeirah Beach Hotel, den einzigartigen, im arabischen Stil erbauten Madinat Jumeirah-Komplex und das unvergessliche Burj al Arab Hotel.

18.04.26
Dubai
18:00

Ein Landausflug auf Ihrer MSC Kreuzfahrt in die Emirate und den Oman bietet die einmalige Gelegenheit, Bur Dubai im Herzen der Metropole Dubai an der Südseite der windumtosten kleinen Bucht zu entdecken. Dieser Bezirk ist der älteste Teil Dubais und gewährt einen faszinierenden Einblick in die traditionellen Wurzeln der Stadt.
Hier stoßen Sie auf viele der interessantesten arabischen Herrschaftshäuser der Gegend, die sich dicht gedrängt im wunderschönen alten iranischen Viertel von Bastakiya versammeln. Außerdem liegen hier das Hafenviertel Shindagha, das hervorragende Dubai Museum sowie der stimmungsvolle Stoff-Markt.

Die MSC Kreuzfahrten nach Dubai, Abu Dhabi und Sir Bani Yas bieten darüber hinaus Ausflüge in den lebendig-quirligen Bezirk Deira: Er ist das Zentrum von Dubais traditionellem Handelsgewerbe, das sich auch heute noch größtenteils in den lebhaften Gassen der nostalgisch anmutenden arabischen Märkten in diesem Viertel abspielt, deren berühmteste wohl der Gold- und Gewürzmarkt sind. Ein paar Kilometer südlich des alten Stadtkerns tritt man auf spektakuläre Weise über die Sheikh Zayed Road in das moderne Dubai ein. Hier muss man den Hals nach den unzähligen Wolkenkratzern schon merklich recken. Man denke nur an die glänzenden Emirates Towers!

Doch sogar diese beiden Türme werden von den Entwicklungen im imposanten Downtown Dubai in den Schatten gestellt. Mittelpunkt dieses Viertels am südlichen Ende der Straße ist der atemberaubend neue Burj Khalifa. Dieses höchste Gebäude der Welt ist von vielen weiteren, ebenfalls alle Rekorde brechenden Attraktionen umgeben. In der Nähe befinden sich zum Beispiel die gigantische Dubai Mall und der spektakuläre Dubai Fountain.

Westlich der Sheikh Zayed Road erstreckt sich der Vorort Jumeirah entlang des Strandes. Dieser Stadtteil gilt als die erste Adresse für nach Dubai ausgewanderte Europäer. Seine endlosen Reihen von Mauern umgebener Villen werden nur von einer Handvoll Einkaufszentren und ein paar eher unauffälligen Sehenswürdigkeiten unterbrochen. Am südlichen Ende von Jumeirah stößt man in dem verschlafenen Vorort Umm Suqeim auf weitere Wahrzeichen der Stadt, wie das wellenförmige Jumeirah Beach Hotel, den einzigartigen, im arabischen Stil erbauten Madinat Jumeirah-Komplex und das unvergessliche Burj al Arab Hotel.

19.04.26
Khasab
08:00
18:00

Khasab ist auch unter der Bezeichnung „Spitze der Emirate“ bekannt – eine Doppeldeutigkeit, die auf ihre geographische Lage und kulturelle Bedeutung anspielt: Khasab ist zum einen die nördlichste Stadt der Emirate, zum anderen lockt dieser Hafen in der Enklave im äußersten Norden des Sultanats mit ganz besonderem Charme. Wenn Sie bei einer MSC Kreuzfahrt nach Dubai, Abu Dhabi und Indien auf dem Meer unterwegs sind, werden Sie erfahren, dass Khasab die Straße von Hormus, die das Arabische Meer vom Indischen Ozean trennt, überwacht.

Hier führt die Kreuzfahrt in den Meeresarm von Musandam, dem längsten und berühmtesten Fjord in dieser Küstengegend mit langen schmalen Buchten, die sich in den Kalkstein hineinfurchen. Die Meeresarme öffnen sich weit in das Umland und bahnen sich Ihren Weg durch senkrecht aus dem klaren blauen Wasser aufsteigende Steilhänge. Delfine und andere Meereslebewesen tummeln sich hier in großer Vielfalt. All dies hat der Gegend den Namen „Arabiens Norwegen“ eingebracht.

Gehen Sie an Bord eines Dhau, so erkunden Sie die Gegend auf eine der faszinierendsten Arten: Diese für die arabische Halbinsel typischen Boote werden heutzutage auch mit Motoren angetrieben, wenn sie nicht mit einem oder mehreren Lateinersegeln aufgeriggt sind. Bei unserem Besuch im Oman können Sie an einem Ausflug nach Telegraph Island teilnehmen. Auf dieser historisch bedeutungsvollen Insel errichteten die Briten in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine Zwischenstation für den Telegraphen, der Bombay mit Bahrain verband.

Khasab ist eine Stadt, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts von den Portugiesen am bestmöglichen natürlichen Hafen der Gegend gegründet wurde. Es liegt auf der Hand, dass man hier viele interessante Ausflüge unternehmen kann. Einer der reizvollsten führt zur Festung Khasab.

Heute liegt sie zwar etwas weiter entfernt vom Meer, doch hat sich ihren ursprünglichen Charme bewahrt. Hier finden Sie auch einige typische Boote der Region, die – wie in den Militärgebäuden – im traditionellen Stil der Halbinsel Musandam verziert sind.

Oder Sie besuchen die Stadt Bukha mit ihren zwei wunderschönen Festungen, die während der portugiesischen Herrschaft erbaut wurden: Die Festung Bukha ist mit ihrer vollkommen unbeschädigten Krone aus Zinnen ebenso perfekt erhalten wie die Festung Al Qala mit ihren hellen Steinmauern.

20.04.26
Muscat
08:00
18:00

Sobald Sie von Ihrer MSC Kreuzfahrt, die Sie nach Dubai, Abu Dhabi und Sir Bani Yas führt, in Maskat, der Hauptstadt des Oman, an Land gehen, betreten Sie eine der ältesten Städte des Mittleren Ostens. Die Zeiten, in denen von hier aus Weihrauch nach Griechenland und Rom verschifft wurde, reichen bis ins zweite Jahrhundert zurück.
Auch heute kann man im alten Zentrum noch immer auf Spuren dieser ruhmreichen Vergangenheit stoßen. Bis ins auslaufende letzte Jahrhundert wurden hier die Tore, die die verschiedenen Stadtviertel voneinander trennten, drei Stunden nach Tagesanbruch geschlossen. Muttrah, das historische Handels- und Lebenszentrum in der Hauptstadt, das Sie auf Ihrer Kreuzfahrt besuchen werden, ist einer der faszinierendsten und am besten erhaltenen Teile des Stadtkerns.

Seine Bestimmung als Handelszentrum verdankt dieser Bezirk seiner Nähe zum großen Hafen, an dem Ihr MSC Schiff, das nach dem Herrscher über diese Region Qabus benannt ist, auf Sie warten wird.
Widmen Sie Muskat etwas Zeit auf Ihrer Reise und besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den Fischmarkt, das portugiesische Fort und vor allem den arabischen Markt von Muttrah, der eines der beliebtesten Ziele auf einer Kreuzfahrt ist.

Auf der Straße entlang des Meeres gelangen Sie zur alten Stadt von Maskat, wo vor über 200 Jahren der Vorgänger des heutigen Staatsoberhauptes den Al Alam (die Flagge) errichtet hat: Dieser Palast, der in den 70er Jahren restauriert wurde, ist der offizielle Wohnsitz des Sultans. Er ist ein wunderschönes Beispiel für zeitgenössische arabische Architektur inmitten des Zentrums eines Stadtteils von Maskat, der noch immer von seinen Mauern aus dem 17. Jahrhundert umgeben ist.

Ganz in der Nähe, im Viertel von Bawshar stoßen Sie auf die Große Moschee des Sultans Qabus. Über 6500 Gläubige versammeln sich hier zum Gebet in der Hauptgebetshalle, in der auf einer Fläche von etwa 4200 Quadratmetern ein einziger riesiger Teppich ausgelegt ist, der aus 1,7 Milliarden Knoten geknüpft ist und 21 Tonnen wiegt. Alle Säle können auch von nicht-muslimischen Besuchern besichtigt werden. Die Verzierungen der Hallen mit Motiven, die die arabische Kultur feiern, sind es wirklich wert.

21.04.26
Auf See
22.04.26
Auf See
23.04.26
Auf See
24.04.26
Auf See
25.04.26
Auf See
26.04.26
Akaba, Jordanien
08:00
20:00

Wenn Sie von Ihrer MSC Kreuzfahrt in Akaba an Land gehen, können Sie die idyllische, sonnige Lage an den Küsten des Roten Meers, an der südlichsten Spitze des Landes, genießen.

Von einem kleinen Kaff hat sich Akaba in den letzten 10 Jahren in einen angenehmen, wenn auch unterversorgten Erholungsort gewandelt. Hotels aller Kategorien sprießen in der Stadt genauso wie luxuriöse Gebäude entlang der Küste; die Investitionen sorgen für eine Verbesserung der Infrastruktur und der Angebote der Stadt. Einige der besten Tauch- und Schnorcheleinrichtungen der Welt konzentrieren sich um die unberührten Korallenriffe, die ihre Küste im Süden der Stadt umgeben – ein großer Kontrast zu den naheliegenden wenigen Attraktionen von Petra und Wadi Rum.

Das Stadtzentrum wird von einem dichten Straßen- und Alleennetz geformt, das sich hinter der Strandstraße (genannt “Corniche”) befindet. Ein Landausflug auf Ihrer MSC Grand Voyages Kreuzfahrt kann auch eine Gelegenheit sein, um Petra zu entdecken. Versteckt in einem einsamen Talkessel im Herzen des südlichen Shara-Gebirge Jordaniens, abgeschirmt von der Außenwelt durch eine undurchdringliche Felswand, bleibt Petra rätselhaft.

Seit ein westlicher Abenteurer 1812 auf diese Stätte stolperte, wurden Spekulationen angestellt, ihre erhabene und dramatische Lage fachte diese noch weiter an – wie bei den Pyramiden oder dem Taj Mahal – bis ins Reich der Legenden. Heute ist es so als ob die Zeit buchstäblich einen Schleier über diese einst große Stadt gelegt hat, die wohlhabend genug war, um der Macht Roms zu trotzen: Zweitausend Jahre Wind und Regen haben die scharfen Kanten der geschmückten klassischen Fassaden beschädigt, den zarten Sandstein weggespült und die einst lebendigen Farben etwas gedämpft.

27.04.26
Suez

Suez is a seaport city in north-eastern Egypt, located on the north coast of the Gulf of Suez, near the southern terminus of the Suez Canal, having the same boundaries as Suez Governorate. It has three harbours, Adabiya, Ain Sokhna and Port Tawfiq, and extensive port facilities.

28.04.26
Suez

Suez is a seaport city in north-eastern Egypt, located on the north coast of the Gulf of Suez, near the southern terminus of the Suez Canal, having the same boundaries as Suez Governorate. It has three harbours, Adabiya, Ain Sokhna and Port Tawfiq, and extensive port facilities.

29.04.26
Auf See
30.04.26
Heraklion
08:00
16:00

Kretas Hauptstadt Heraklion, ein Ziel von MSC Cruises im Mittelmeer, ist eine energetische Stadt mit einer erstaunlichen Geschichte. Bewundern Sie den majestätischen Berg Yioúhtas beim Anlegen im Hafen und die alte Festung Koules am westlichen Pier des Hafens. Entdecken Sie den mythischen Palast von Knossos oder besuchen Sie historische Klöster und Kirchen. Kreta ist ein faszinierendes Stück des griechischen Insellebens, das nur darauf wartet, erkundet zu werden!

01.05.26
Auf See
02.05.26
Civitavecchia (Rom), Italien
09:00
19:00

Entdecken Sie die Kultur und die Farben von Civitavecchia, einem Zielort von MSC Cruises im Mittelmeer. Dieses italienische Juwel ist von vielen europäischen und außereuropäischen Städten aus angenehm zu erreichen. Der Hafen, der für seine Michelangelo-Festung aus dem 16. Jahrhundert, die antiken Taurinbäder und den Vanvitelli-Marmorbrunnen bekannt ist, ist ein bequemer Ausgangspunkt für einen Besuch in Rom, der königlichen und romantischen Hauptstadt Italiens.

03.05.26
Genua, Italien
08:00

Ankunft. Busfahrt in die Schweiz

Opulent und prachtvoll: Bereiten Sie sich auf eine neue Art von Luxus an Bord dieses Kreuzfahrtschiffes vor.
Die MSC Magnifica ist das neueste Luxus-Kreuzfahrtschiff in der „Musica-Class“ der Reederei MSC Kreuzfahrten.

Nach einer spektakulären Schiffstaufe in Hamburg wurde die MSC Magnifica im März 2010 vom Stapel gelassen und fährt jetzt eine Reihe von aufregenden, neuen Reisezielen an.

Ein revolutionäres und bahnbrechendes Kreuzfahrtschiff! Die MSC Magnifica verbindet herausragenden Komfort mit neuartigem Design und modernster Technologie und bietet dabei eine überragende Energie- und Umweltschutzbilanz.

Auf der MSC Magnifica finden 2.500 Passagiere Platz und die meisten von ihnen entscheiden sich für den Genuss einer luxuriösen Kabine mit Balkon und Meerblick. Die Gäste an Bord der MSC Magnifica werden von 1.000 Mitarbeitern umsorgt und genießen dabei auf ihrer Reise das Beste, was italienischer Stil zu bieten hat.

Das Herz der MSC Magnifica ist eine Oase der Ruhe, das luxuriöse MSC AUREA Spa. Dieses prachtvolle Wellness-Zentrum lädt mit Sauna, Dampfbädern, einem Fitnesszentrum, Schönheitssalons, Thalassotherapie, Entspannungsbereich und Massagekabinen zum Wohlfühlen ein. Wie wäre es zum Beispiel mit einer original balinesischen Massage von einem professionellen Masseur?

Auch das Freizeitangebot an Bord der MSC Magnifica ist unglaublich vielseitig: in der Sonne ausspannen oder in einem der drei Pools plantschen, einer davon unter dem verschließbaren „Magrodome“ – einfach perfekt, um auch im Winter die Kreuzfahrt zu genießen. Tennis, Basketball und sogar Joggen an Bord ist möglich!

Die MSC Magnifica bietet Ihnen nicht nur die ganze Palette an Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten, die Sie von einem Schiff der gehobenen Luxusklasse erwarten dürfen, sondern noch Vieles mehr. 5 Restaurants, verschiedene Bars, ein Internetcafé und ein Raucherzimmer – nicht zu vergessen das Theater mit 1.200 Sitzplätzen, Kino, Casino und eine Disco: Die MSC Magnifica macht ihrem italienischen Namen, der „großartig“ oder „prachtvoll“ bedeutet, alle Ehre!

Zigarrenbar
Kino
Disco
Royal Court Theatre
Theater

Aerobic
Basketball
Fitness-Center
Joggingstrecke
Pilates
Sport Deck
Tennis
Wellness Center
Yoga

Aurea Spa
Balinesische Kopfmassage
Schönheitssalon
Gesichtsbehandlungen
Heißer-Stein-Therapie
Maniküre
Massage
Pediküre
Reflexzonenmassage
Sauna
Solarium
Schwimmbad
Thalassotherapie-Pool
Whirlpool

Kartenraum
Kinderspielzimmer
Grand-Prix-Simulator

Amalfi Speisesaal
Bar
Bimini Bar
Buffet
Capri Speisesaal
Italienisches Restaurant
L’Etoile
Mexikaner
orientalisches Restaurant
Piano Bar
Portofino italienisches Restaurant
Sorrentos Pizzeria
Sports Bar
Restaurant
Weinstube

Interaktives Fernsehen
Internet Cafe
Photo-Shop
Satelliten-Telefon

Kabine

Reiseübersicht

118 Nächte mit der MSC Magnifica - - Abfahrt 05.01.2026

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team