Menu

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

All-Inclusive Karibik Special

Zurück
Costa Fascinosa

Ihre Kreuzfahrt

14 Nächte   Costa Fascinosa  

Abfahrt

29.12.2024

Route La Romana (Dominikanische Republik) - Kreuzfahrt - Ocho Rios, Jamaika - Grand Turk - Amber Cove (Dominikanische Republik) - Samana - Catalina Island - La Romana (Dominikanische Republik) - Kreuzfahrt - Saint Lucie
Mehr

Flüge Transfers Trinkgelder Bordguthaben Getränke

●Deutschsprachige Costa-Bordhostess
●Flüge ab Frankfurt mit Condor
●Zubringerflüge ab Zürich/ Genf
inklusive
●Kreuzfahrt mit Vollpension
●14 Nächte an Bord
●Exklusives Bordguthaben EUR 100.- p.P.

●Inkl. Getränkepaket „My Drinks“
●Trinkgelder an Bord im Wert von
EUR 180.- p.P.
●Alle Transfers
●Hafentaxen

 

Veranstalter: Costa Kreuzfahrten | Einzelkabinen auf Anfrage | Nicht inbegriffen: Auftragspauschale, Gebühr Reisegarantiefonds, persönliche Ausgaben, Servicezuschlag auf Dienstleistungen an Bord, Annulationskostenversicherung, fakultative Landausflüge während der Kreuzfahrt. Programmänderungen jederzeit möglich. Routenverlauf kann sich je nach Termin unterscheiden.*Tagesaktuelle Preise zum Stand der Drucklegung.

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
29.12.24
La Romana (Dominikanische Republik)
23:59

La Romana liegt an der Ostküste der Dominikanischen Republik und ist eine blühende Hafenstadt, die bekannt ist für ihren Kunst- und Kulturreichtum.
Sie ist zusammen mit Santo Domingo das Tor zum Land, das eine überaus artenreiche Flora und Fauna vom Regenwald bis zur trockenen Salzwüste bietet. National Parks, wie z.B. der „Parque Nacional del Este“, eröffnen dem Reisenden zusätzlich faszinierende Schutzgebiete und ein einmaliges Naturerlebnis.
Natürlich findet man atemberaubende Strände mit kristallklarem Wasser und ein tropisches Klima, das die Dominikanische Republik auch für Wassersportarten aller Art sehr attraktiv macht. Santo Domingo bildet einen modernen Kontrast zum beschaulich karibischen Leben. Die Stadt mit dem „malecon“, der Hafenpromenade, aber auch zahlreichen Museen und historischen Schauplätzen sowie großen Shopping Malls bietet für jeden Geschmack etwas.

30.12.24
Kreuzfahrt
31.12.24
Ocho Rios, Jamaika
07:00
15:00

Die Kleinstadt Ocho Rios im Norden von Jamaika befindet sich im County Middlesex im Parish Saint Ann. Der Name Ocho Rios stammt aus dem spanischen und bedeutet „Acht Flüsse“. Allerdings führt der Name in die Irre, da nur drei und nicht acht Flüsschen in die Bucht münden. Christoph Kolumbus bezeichnete die Insel Jamaika als „die schönste Insel, die ich je in meinem Leben gesehen habe.“ Heute ist Ocho Rios die Kulturhauptstadt von Jamaica. Viele herausragende Persönlichkeiten der Musik und Literatur kamen zu Besuch – und blieben. Nicht weit von Ocho Rios in Oracabessa, hatte James Bond-Autor Ian Fleming ein Haus. Hier dreht sich noch heute vieles um James Bond. Sogar ein Strand ist dem berühmtesten aller Geheimagenten gewidmet. Hier wurden angeblich Szenen für „Lizenz zum Töten“ mit Sean Connery und Ursula Andress gedreht.

01.01.25
Grand Turk
14:00
20:00

Die Turks- und Caicosinseln liegen etwa 925 Kilometer südöstlich von Miami. Die Inseln beherbergen das drittgrößte Korallenriffsystem und die schönsten tropischen Strände der Welt und gelten als eines der besten Ziele für einen Strand- und Wassersporturlaub.
Die Küstengewässer bilden die Migrationsroute von faszinierenden Meeresbewohnern wie Buckelwalen und Mantarochen. Taucher finden ein umfassendes Angebot an Lehrern und Schulen sowohl für Anfänger als auch für Profis. Neben dem Tourismus spielt die Fischindustrie eine große Rolle. Auf der Insel Providenciales findet man internationale Hotels, von denen jedes mit einem einzigartigen Design und exklusiver Umgebung aufwartet.
Die Mehrzahl der Hotels liegt direkt am Strand. Zahlreiche Wellness- und Kureinrichtungen, die vorzügliche Küche und die rund 25.000 gastfreundlichen Einwohner machen dieses Urlaubsziel zu einem einzigartigen Erlebnis.

02.01.25
Amber Cove (Dominikanische Republik)
08:00
18:00

Ein Aufenthalt in Amber Cove ist gleichbedeutend mit authentischen Erlebnissen. In der Tat ist der Hafen von Amber Cove eines der schönsten Ziele in der Karibik, weit weg von den üblichen Touristenfallen. Verlassen Sie die ausgetretenen Pfade und entdecken Sie den Reichtum der Bucht von Puerto Plata. Besuchen Sie die Ranch von Don Fernando inmitten von Kaffee-, Bananen- und Zuckerrohrplantagen. Machen Sie einen Abstecher zum beeindruckenden Fort San Felipe, einem imposanten Überbleibsel der kolonialen Vergangenheit der Insel. Wenn Sie die Gelegenheit haben, besuchen Sie das Land, um die traditionelle Kultur zu entdecken und mit den Einheimischen zu essen. Schaffen Sie sich unvergessliche Erinnerungen, bevor unsere Kreuzfahrt ihren Kurs wieder aufnimmt.

03.01.25
Samana
08:00
18:00

Im Osten der Dominikanischen Republik liegt die Stadt Samaná die eigentlich Santa Barbara de Samaná heißt. Sie ist der Administrationssitz der Provinz Samaná und hat 40.000 Einwohner. Wer am Leben der Stadt teilhaben möchte begibt sich am ehesten an die Malecòn, die Hafenpromenade. Dort stehen alle öffentlichen Gebäude und größeren Hotels. Von dort aus erreicht man mit dem Boot die Insel Cayo Levantado oder begibt sich auf eine Whale-Watching-Tour. Ein tolles Naturschauspiel bieten diese Touren von Januar bis März in der Bucht von Samaná: Jedes Jahr kommen die Buckelwale zur Paarung und Geburt ihrer Jungtiere in die Bucht. In der Provinz Samaná herrscht im jahresdurchschnitt eine Temperatur von 25 Grad. In der heißen Jahreszeit von Mai bis Oktober steigt die durchschnittliche Temperatur auf 31 Grad während des Tages und fällt auf etwa 22 Grad in der Nacht. Durch die enorme Luftfeuchtigkeit ist die gefühlte Temperatur sogar noch höher. Besuchern wird daher dringend zu leichter Kleidung geraten.

04.01.25
Catalina Island
08:00
18:00

Hier haben wir das, was man mit Sicherheit ein exklusives Ambiente nennt: die Privatinsel Catalina vor der Küste der Dominikanischen Republik. Ganz in der Nähe, an der Küste der Dominikanischen Republik, befindet sich der Ferienkomplex Casa de Campo. Von dem berühmten Architekten Oscar della Renta entworfen und ausgestattet, gehört der Komplex zu den schönsten der gesamten Dominikanischen Republik und Liebhaber des Golfs finden hier einen der anspruchsvollsten Plätze der ganzen Karibik. Zu Casa de Campo gehört auch Altos de Chavon, ein Dörfchen, dessen Erschaffung wir dem Italiener Roberto Coppa verdanken. Der Anblick ist herrlich: auf dem Hügel die Häuser aus goldfarbenem Stein, darunter der Fluss Chavon, der sich seinen Weg durch den Dschungel bahnt. Altos ist ein Dorf der Künstler, die für drei Monate kostenlos beherbergt werden, unter der Voraussetzung, dass sie hier eine Ausstellung ausrichten oder ein Schauspiel aufführen. Sehenswert sind das Amphitheater und das archäologische Museum mit über zweitausend Ausstellungsstücken der Taiano-Indios.

05.01.25
La Romana (Dominikanische Republik)
08:00
23:59

La Romana liegt an der Ostküste der Dominikanischen Republik und ist eine blühende Hafenstadt, die bekannt ist für ihren Kunst- und Kulturreichtum.
Sie ist zusammen mit Santo Domingo das Tor zum Land, das eine überaus artenreiche Flora und Fauna vom Regenwald bis zur trockenen Salzwüste bietet. National Parks, wie z.B. der „Parque Nacional del Este“, eröffnen dem Reisenden zusätzlich faszinierende Schutzgebiete und ein einmaliges Naturerlebnis.
Natürlich findet man atemberaubende Strände mit kristallklarem Wasser und ein tropisches Klima, das die Dominikanische Republik auch für Wassersportarten aller Art sehr attraktiv macht. Santo Domingo bildet einen modernen Kontrast zum beschaulich karibischen Leben. Die Stadt mit dem „malecon“, der Hafenpromenade, aber auch zahlreichen Museen und historischen Schauplätzen sowie großen Shopping Malls bietet für jeden Geschmack etwas.

06.01.25
Kreuzfahrt
07.01.25
Saint Lucie
09:00
19:00

Saint Lucia, in the West Indies, is a true paradise for those who enjoy sporting activities, hiking in the tropical rainforest or just relaxing.
Dubbed the “Helen of the West Indies”, Saint Lucia is a beautiful island in the West Indies, and one of the main ports in the region, with an area reserved exclusively for cruise ships. The stop in the port of Saint Lucia is particularly popular with sports enthusiasts, who can enjoy water sports or hiking in the hills which are almost entirely covered by rainforest. Here you can admire a beautiful and varied flora and fauna. However, the beaches of Saint Lucia are a delight for those who enjoy doing nothing .

08.01.25
Barbados
07:00
18:00

Barbados ist die östlichste Insel der Inselkette der Kleinen Antillen und liegt im Atlantischen Ozean. Ihren Namen hat die Insel von ihrem portugiesischen Entdecker Pedro Campos. Er fühlte sich 1536 von den frei herabhängenden Wurzeln der Feigenbäume an Bärte erinnert und gab der Insel den Namen „os barbados“, die Bärtigen. Auf Barbados herrschen ganzjährig durchschnittlich angenehme 26 Grad. Die Niederschläge konzentrieren sich auf die Regenzeit von Mai bis Oktober und erreichen im zentralen Hochland 2.000 mm pro Jahr. Barbados ist kaum 33 km lang und 15 km breit und in 11 Provinzen unterteilt. Typisch für die Insel ist die „Moke“, der kleine Jeep mit zurückklappbarem Verdeck, neben Fahrrad und Scooter das meistbenutzte Verkehrsmittel. Von den fast 300.000 Inselbewohnern, den sogenannten „Barbadians“ oder „Bajans“, die zum allergrößten Teil afrikanischer Herkunft sind, leben über ein Drittel in der Hauptstadt Bridgetown. Diese Stadt ist nicht nur der bedeutendste Hafen von Barbados, sondern auch die dynamischste und vitalste Stadt der Insel.

09.01.25
Guadeloupe
09:00
23:00

Guadeloupe gehört zu den französischen Antillen und besteht aus Grande Terre und Basse Terre, die durch einen Meeresarm (bestehend aus unberührten Stränden) getrennt werden. Guadeloupe ist ein außergewöhnlich harmonisches Eiland, das sich durch die Lebensfreude und Ausgeglichenheit seiner Bewohner auszeichnet.
Grande Terre mit seinem Markt in Pointe à Pitre, seinen Sträßchen und Zuckerrohrfeldern, ist der dynamischere und lebendigere Teil. Auf Basse Terre befindet sich einer der wenigen Nationalparks der Karibik mit Flüssen, Wäldern und dem großen Vulkan „Souffrière“, der das höchste Felsmassiv des Archipels dominiert. Der Tourismus und die Landwirtschaft bilden die wirtschaftliche Basis auf Guadeloupe.
Die natürlichen Schwimmbecken im Park des Souffrière sind mit Dampfstrahlen und plötzlichen Rauchschwaden wahre Meisterwerke der Natur. Sehenswert sind beispielsweise auch das Museum des lokalen Dichters St. John, das Museum Schoelcher und das Dorf Gosier, das dynamischste Touristenzentrum der Kleinen Antillen.

10.01.25
Antigua
08:00
18:00

Antigua, as sweet as the sugar cane form the plantations, welcomes us in a warm embrace and giving us the opportunity to swim in its beautiful sea.
We stop in the port of Antigua, an old colony where we can see the vestiges of the agricultural past of the island. Sugar is no longer the livelihood of this small nation, but you can still visit the old windmills of Fuerteventura. Take a dance class at the Shiva school of dance or catch a show of traditional dances from the Caribbean. Before the cruise resumes its course, enjoy a spectacular sunset on the beach, swim with the stingrays and admire the underwater fauna.

11.01.25
Tortola, British Virgin Islands
07:00
14:00

Tortola ist mit 19 km Länge und 5 km Breite die größte Insel der Britischen Jungferninseln. Die meisten ihrer etwa 14.000 Einwohner leben in der Hauptstadt Road Town. Die geographische Beschaffenheit der Britischen Jungferninseln ist bergig. Tortola besitzt das höchste Bergmassiv des Archipels, den Sage Mountain mit 543 Metern. Auf dessen Spitze befindet sich ein phantastischer frühlingshafter Regenwald. Tortola ist eine herrliche Insel, die man zu Fuß und mit dem Rad erkunden kann. Fernab der Straßen entdeckt man Ecken, die einer Postkarte entnommen zu sein scheinen. Sehenswert sind sicherlich die Botanical Gardens mitten im Zentrum von Roadtown. Auf vier Hektar leben 62 verschiedene Pflanzenarten und tausende von bunten und wohlduftenden Blumensorten sowie viele Singvögel und Papageien. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Mount Healthy Windmill, die unter dem Schutz der Parkverwaltung steht.

12.01.25
La Romana (Dominikanische Republik)
08:00

La Romana liegt an der Ostküste der Dominikanischen Republik und ist eine blühende Hafenstadt, die bekannt ist für ihren Kunst- und Kulturreichtum.
Sie ist zusammen mit Santo Domingo das Tor zum Land, das eine überaus artenreiche Flora und Fauna vom Regenwald bis zur trockenen Salzwüste bietet. National Parks, wie z.B. der „Parque Nacional del Este“, eröffnen dem Reisenden zusätzlich faszinierende Schutzgebiete und ein einmaliges Naturerlebnis.
Natürlich findet man atemberaubende Strände mit kristallklarem Wasser und ein tropisches Klima, das die Dominikanische Republik auch für Wassersportarten aller Art sehr attraktiv macht. Santo Domingo bildet einen modernen Kontrast zum beschaulich karibischen Leben. Die Stadt mit dem „malecon“, der Hafenpromenade, aber auch zahlreichen Museen und historischen Schauplätzen sowie großen Shopping Malls bietet für jeden Geschmack etwas.

Traum und Wirklichkeit begegnen sich an Bord der Costa Favolosa. Wie ihr Name vermuten lässt, befinden wir uns auf einem Kreuzfahrtschiff mit märchenhaftem Flair. Als wahres Meisterwerk der Ingenieurskunst bietet sie jeglichen Komfort und den größtmöglichen Platz für Ihre Lieblingsaktivitäten: Sport, Entspannung und gutes Essen.

Die Costa Favolosa ist eines der größten Schiffe der Costa-Flotte. Sie wurde auf der Fincantieri-Werft in Italien gebaut und 2010 vom Stapel gelassen. Ein besonderes Merkmal der Costa Favolosa ist ihre Vielseitigkeit, durch die das Kreuzfahrtschiff für alle Routen geeignet ist. Zusätzlich zu den komfortablen Innen-, Außen und Balkonkabinen grenzen die luxuriösen Samsara-Kabinen direkt an den Wellnessbereich. Die Costa Favolosa schimmert wie ein echtes Juwel: Kristall, Marmor, Onyx und Alabaster sind Teil der Ausstattung und schenken jedem Detail ein erlesenes Aussehen. Die Schönheit der Räume und der perfekte Service des Personals machen Ihr Reiseerlebnis einzigartig.

Schönheitssalon
Solarium

Bar
Cafe
Piano Bar
Pizzeria
Samsara Restaurant
Das Atrium

Disco

Kabine

Alternative Reisedaten

Datum
Reise
Schiff
Nächte
Preis (p.P.)

Reiseübersicht

14 Nächte mit der Costa Fascinosa - - Abfahrt 29.12.2024

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team