Menu

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

Venice to Barcelona

Zurück
Silver Moon

Ihre Kreuzfahrt

21 Nächte   Silver Moon  

Abfahrt

26.07.2024

Route Venedig, Italien - Zadar, Kroatien - Hvar, Kroatien - Dubrovnik, Kroatien - Bari, Italien - Kotor, Montenegro - Sarande, Albania - Auf hoher See - Valletta, Malta - Giardini Naxos, Sicily Mehr

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
26.07.24
Venedig, Italien
19:00

An der Nordküste Italiens gelegen und im wahrsten Sinne des Wortes von Wasser umgeben, ist Venedig einzigartig verglichen mit den anderen Städten auf der Welt. Shakespeare muss das genauso gesehen haben, da er Venedig als den Schauplatz für zwei seiner Werke, nämlich „Othello“ und „Der Kaufmann von Venedig“, auserkoren hat. Venedig, das ausgedehnt über ein weitläufiges Archipel erbaut wurde, umfasst 118 Inseln, die von mehr als 150 Kanälen und in etwa 400 Brücken verbunden werden. Da die Stadt eine unvergleichliche Vergangenheit und unmessbare Kunstschätze zu bieten hat, kann man sagen, dass sie sich ihren Status als eine der faszinierendsten Städte der Welt redlich verdient hat. Ein Großteil der Stadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden, obwohl auf den Kanälen mittlerweile ein angenehmes Wasserbussystem aufgebaut wurde und Wassertaxis überall zu finden sind.

27.07.24
Zadar, Kroatien
08:00
18:00

Zadar, Kroatiens antike Festung an der Küste Dalmatiens, kann einen angenehmen Mix aus alt und modern vorweisen. Modische Boutiquen und moderne Bürogebäude sind neben gotischen und romanischen Kirchen zu finden. Eine faszinierende Meeresorgel – genauer gesagt eine Reihe an Pfeifen, welche an der Kante zum Wasser aufgestellt wurden – gibt immer wechselnde Töne von sich, die von der Wellenbewegung der Adria hervorgerufen werden. Ruhige und beschauliche Inseln vor der Küste können per Fähre erricht werden, das mittelalterliche Dorf Nin und der nahe gelegene Nationalpark Paklencia gehören alle zu der wunderbaren Szenerie. Zu der großen Anzahl an historischen Gebäuden, die von großem Interesse sind, sind zum Beispiel das römische Forum, das im 3. Jahrhundert fertig gestellt werden konnte, die St. Donatus Kirche aus dem 9. Jahrhundert und die Kathedrale St. Anastasia zu zählen. Musikliebhaber werden mit Sicherheit ein Abendkonzert in der Kathedrale genießen können; die Akustik hat einen unfassbar guten Ruf und ist angeblich fantastisch. Sie sollten auf keinen Fall das Gold und Silber von Zadar verpassen, das im Benediktiner Konvent neben der Kirche der Heiligen Maria aufbewahrt wird. Diese faszinierende Kollektion religiöser Kunstwerke, die von unfassbar talentierten und hervorragend ausgebildeten Silber- und Goldschmieden vom 8. bis hin zum 18. Jahrhundert erschaffen wurde, kann sowohl atemberaubende Reliquien für diverse Heilige als auch verzierte Kreuze und Priestergewänder zu seiner Sammlung zählen.

28.07.24
Hvar, Kroatien
08:00
23:00

Hvar ist die längste der kroatischen Inseln und vor allem für ihre üppige Vegetation, ihre reizenden Städte und für ihre fruchtbaren Weinberge bekannt. Ein besonders reiches kulturelles und monumentales Erbe fügt sich hervorragend in die natürliche und einzigartige Schönheit Hvars ein. Die Insel wird auch oft als die Lavendel Insel bezeichnet. Der Name bezieht sich auf die wundervoll duftende, lila Pflanze, die hier auf der Insel auf den steinigen Hügeln im Überfluss wächst. Zusätzlich zu der wichtigsten Stadt, die den gleichen Namen wie die Insel trägt, gibt es auch noch Stari Grad. Im Jahre 385 vor Christus von griechischen Kolonisten gegründet, war dies bis ins 14. Jahrhundert die Hauptstadt der Insel. Im Mittelalter konnte die neue Hauptstadt Hvar einen guten Ruf und die Macht erlangen, da es nun auch ein wichtiger Hafen des venezianischen Seereichs war. Unter venezianischer Herrschaft wurde Hvar reich, in dem es Wein, Feigen und Fisch exportierte. Trotz sozialer und politischer Veränderungen über de Jahrhunderte, konnte sich die Insel ihre Bekanntheit als großes Zentrum für kroatische Literatur, Architektur, bildende Künste, Malerei und Musik erhalten und wird nur von Dubrovnik übertroffen. Heutzutage ist die Stadt Hvar einer der beliebtesten Urlaubsorte Kroatiens, der angeblich mehr Sonnenscheinstunden vorzuweisen hat als jeder andere Ort des Landes.

29.07.24
Dubrovnik, Kroatien
08:00
22:00

Von Lord Byron auch “Jewel of the Adriatic”, also „das Juwel der Adria” genannt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben, ist Dubrovnik ein Ort voller antiker Straßen an denen sich Steinpaläste, Gebäude im venezianischen Stil und majestätische Glockentürme aneinanderreihen. Einer der beliebtesten Kreuzfahrthäfen und ein Urlaubsziel an der adriatischen Küste, ist die südliche Lage Dubrovniks dafür verantwortlich, dass das Klima so angenehm und die Vegetation ausgesprochen mediterran ist. Die Stadt wird von antiken Mauern eingeschlossen und eines der Highlights, die es in der Stadt zu erleben gibt, ist ein Spaziergang auf besagten Mauern, um von dort aus eine spektakuläre Aussicht über die Stadt und das Meer genießen zu können.

30.07.24
Bari, Italien
08:00
22:00

Bari, die Hauptstadt der Provinz Apulien, liegt an der südlichen Adriaküste Italiens. Sie ist ein geschäftiger Hafen und ein kommerzielles und industrielles Zentrum, sowie ein Ort, an dem viele Reisende vorbeikommen, die eine Fähre über die Adria nach Griechenland nehmen wollen. Bari verbindet eine neue und eine alte Stadt in sich. Im Norden, auf einem Kap zwischen dem alten und dem neuen Hafen, liegt die malerische Altstadt, oder auch Citta Vecchia genannt, und besteht aus einem Labyrinth schmaler, kurviger Straßen. Im Süden befindet sich eine weitläufige und gut durchgeplante neue Stadt, die viel Platz bietet. Sie wurde seit den 1930er Jahren, als die Levant Messe dort abgehalten wurde, stark weiter entwickelt. Das Herz der modernen Stadt ist der Piazza della Liberta. Die geschäftige Durchgangsstraße, Corso Vittorio Emanuele II, trennt den neuen vom alten Teil der Stadt. Am östlichen Ende des Corso liegt der Anfang der Lungomare Nazario Sauro, eine faszinierende Küstenpromenade, die am alten Hafen entlang läuft. Bari und die apulische Region wurden lange Zeit wegen ihrer strategischen Lage wegen geschätzt und zogen dadurch eine ganze Reihe an Kolonialmächten, wie die Normannen, die Mauren und die Spanier an. Jede von diesen Nationen hat seine ganz eigenen Einflüsse und Spuren in dem Gebiet hinterlassen. Romanische Kirchen und mächtige Burgen, die von dem Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Frederick II von Schwaben, im 13. Jahrhundert erbaut wurden, gehören zu den eindrucksvollsten Gebäuden der Region. Die San Nicola Basilika Baris kam durch die letzte Ruhestätte des Heiligen Nikolaus zu Ruhm. Laut der örtlichen Überlieferung machten sich Seemänner aus Bari nach Myra in der Türkei auf, um von dort die sterblichen Überreste des Heiligen zu stehlen und nach Bari zurückzubringen. Der Heilige Nikolaus war ein beliebter Bischof in Myra und war der Schutzheilige der Seemänner, Jungfrauen und Kinder. Zusätzlich zu der unberührten Natur und den geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten ist Apulien auch für seine herzhafte Küche bekannt, die sich innerhalb der letzten 2000 Jahre aus den unterschiedlichsten Einflüssen entwickeln konnte. Obwohl die Region nicht so berühmt ist wie andere in Italien, halten Bari und seine Umgebung viele Attraktionen für Sie bereit, die diesen antiken Landstrich und dessen Hauptstadt, im Absatz des italienischen Stiefels gelegen, zu einem lohnenswerten Urlaubsziel machen.

31.07.24
Kotor, Montenegro
08:00
18:00

Montenegro ist ein Land mit einem tiefblauen Meer, mit kristallklaren Flüssen, mit Bergen, die bis zum Himmel reichen, mit dichten Wäldern und wunderschönen Seen. Es grenzt im Südosten an Albanien an. Im Süden wird es von Italien nur durch die Adria getrennt. Seine westlichen Nachbarn sind die frühere Jugoslawische Republik Kroatiens und Bosnien Herzegowinas. Die Altstadt von Kotor ist eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte in dieser Region des Mittelmeeres. Sie hat es außerdem geschafft, sich ihre ursprüngliche Form zu erhalten, typisch für Städte aus dem 12. bis 14. Jahrhundert. Das einzige Auto im ummauerten Teil der Stadt ist ein Nachbau eines kleinen Fiat Cinquecento mit einem Minianhänger, der dazu verwendet wird, den Müll aufzusammeln. Die schmalen Strassen und Plätze, zusammen mit den unzähligen mittelalterlichen Monumenten, halfen Kotor dabei, einen Platz auf der Liste des UNESCO Welterbes zu erlangen.

01.08.24
Sarande, Albania
09:00
22:00
02.08.24
Auf hoher See
03.08.24
Valletta, Malta
08:00
21:00

Valletta, die Hauptstadt Maltas, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Diese historische Festung wurde im Jahre 1565 dazu auserkoren, das Hauptquartier der Johanniter zu werden. Der Großmeisterpalast und das atemberaubende, barocke Meisterwerk, das die St. John’s Co-Kathedrale zweifelsohne darstellt, sind beide voller Geschichten und Schätze. Die Phönizier, die Römer, die Araber, die Normannen, die Kastilier, die Johanniter, die Franzosen und die Briten konnten alle hier ihre Spuren hinterlassen. Die Kontrolle über diese Insel war gleichzeitig die Voraussetzung dafür, die Vorherrschaft über das Mittelmeer erreichen und halten zu können; die Lage Maltas an den wichtigen Handelsrouten Europas machte es zu einem Zentrum kultureller, sozialer und politischer Aktivitäten. Die Ära der Ritter wird in Malta als eines der glorreichsten Zeitalter ihrer Geschichte angesehen. Viele Relikte und Gebäude können die Herrlichkeit dieser Periode bezeugen; die meisten davon können in Valletta gefunden werden, der Hauptstadt der Malteserinseln, einer Stadt, die von “Ehrenmännern für Ehrenmänner” errichtet wurde.

04.08.24
Giardini Naxos, Sicily
08:00
18:00

Hugging a long, sweeping bay, Giardini Naxos welcomes you ashore to some of Sicily’s most scenic and historic sites. Naxos was the first Greek settlement on Sicily, and it is surrounded by remarkable remains and swirling mythology. With a long arc of sun-soaked golden sand, you can kick back by the waves – and cool off with a dip into the sea’s refreshing embrace. Up above the seaside revelry, the spectacular Taormina hillside town perches – containing rich Roman and Greek history. View less Visit to encounter one of Sicily’s best views, as you look down over the rejuvenating blue of the sea, and the looming backdrop of Mount Etna rising in the distance. The majestic, honey-coloured Greek theatre is a highlight, standing before the distant loom of the volcano. Head towards the puffs of cloud, and wisps of smoke, that gather around the peak of Sicily’s mighty volcano, which is among the most active in Europe. Arrive through vineyards, thriving in this fertile soil, before taking the 1,737-metre incline to the summit of the legendary mountain of fire, across fields of solidified lava flows. Known to the Greeks as the home of the God of Fire, and the one-eyed Cyclops, the mountain continues to amaze and awe with its restless power. Vineyards carpet the scenery – interrupted by occasional cactai and citrus groves – and produce some of Sicily’s most refined flavors. Enjoy a glass of wine on Giardini Naxos’ seafront, and toast your time on these rich Sicilian shores.

05.08.24
Sorrento, Italien
08:00
18:00

Sorrento, hoch oben auf einem mediterranen Kliff gelegen, ist eine Stadt von außergewöhnlicher Schönheit, die sich schon seit Jahrhunderten als beliebtes Resort hält. Zusätzlich zu ihren eigenen Sehenswürdigkeiten ist Sorrento auch als beliebtes Tor nach Pompeji bekannt, den viel gefeierten klassischen Ruinen Italiens. Sie bieten ihnen einen Einblick in ein wundervolles Exempel einer römischen Stadt und deren Lebensweise, die unseren modernen Augen durch die Ausgrabungen gezeigt werden können. Die stets beliebte Insel Capri ist nur eine kurze Distanz von Sorrento entfernt. Sie wird als eine der schönsten Inseln Italiens gehandelt und kann schon seit Jahrhunderten die Phantasie ihrer Besucher anfeuern. Das exzellente Klima, das es das ganze Jahr über zu genießen gibt, die spektakuläre Landschaft und die fantastischen Meereshöhlen stellen einen niemals endenden Strom an Touristen sicher. Zusätzlich kann sich die Insel mit großzügigen Villen, eleganten Hotels, schicken Boutiquen und reizenden Restaurants schmücken. All diese Attribute zusammen lassen recht einfach erkennen, warum Capri so beliebt werden konnte. Entdecken Sie den Charme von Sorrento, genießen Sie die berühmten archäologischen Stätten und die atemberaubende Szenerie der Amalfi Küste oder nehmen Sie in einem der schattigen Cafes am Straßenrand Platz, um einen Espresso oder ein kaltes Getränk zu schlürfen und das lokale Ambiente in sich aufnehmen zu können.

06.08.24
Civitavecchia
07:00
19:00

Das romantische und wunderschöne Rom, das auf sieben legendären Hügeln erbaut wurde, war eines der großen Zentren der antiken Welt. Obwohl seine Anfänge nur noch in den Legenden bekannt sind und seine Entwicklung voller Intrigen und Kämpfen ist, so ist Rom doch immer noch die „Ewige Stadt”; und wird es wohl auch immer bleiben. Ihre reichste und wohlhabendste Zeit hat die Stadt wohl während des 1. und 2. Jahrhunderts erleben können, als die Kunst aufblühte, monumentale architektonische Kunstwerke errichtet wurden und die mächtigen römischen Legionen auswärts zogen und einen Großteil der damals bekannten Welt eroberten. Mit der Etablierung Roms als die Hauptstadt der westlichen Welt, konnte ein neues Zeitalter des Ruhmes eingeleitet werden. Das heutige Rom, mit seinen glanzvollen Kirchen, antiken Monumenten und Plätzen, weitläufigen Parkanlagen, von Bäumen gesäumten Boulevards, Brunnen, Freiluftcafes und eleganten Läden, ist eine der anziehendsten und spannendsten Städte der Welt. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten ist auf alle Fälle das Kolosseum zu zählen. Wenn Sie in den kühlen, dunklen Gassen spazieren gehen, sollten Sie sich die Stimmen und Geräusche vorstellen, die die Arena füllten, als 50,000 Besucher dem Kampf zwischen muskulösen Gladiatoren und wilden Tieren beigewohnt haben. Machen Sie eine kurze Pause und bestaunen Sie die Überbleibsel des Forums, einst das politische und kommerzielle Zentrum der Stadt. In späteren Zeiten wurden die Plätze Roms mit solch imposanten Strukturen wie dem Vittorio Emanuele Monument, dem monumentalen Trevi Brunnen und dem Bernini Brunnen der Vier Flüsse geschmückt, um nur einige von vielen zu nennen. Rom vernebelt Ihnen die Sinne und nimmt ihre Seele gefangen. Schließen Sie sich den unzähligen Besuchern an, die vollkommen verblüfft auf den Petersdom blicken, die faszinierendste Kirche der gesamten Christenheit. Bewundern Sie die zeitlosen Meisterwerke in Form von Michelangelos Fresken in der Sixtinischen Kapelle. Für die Millenniumsfeier wurde Rom einer enormen Verschönungskur unterzogen, im Zuge welcher die Kirchen, Plätze, Museen und Paläste gereinigt und restauriert wurden. Viele der Straßen, Plätze und öffentlichen Orte wurden zu Fußgängerzonen deklariert, was den bis dahin schon furchtbaren Verkehrsbedingungen sehr zu Lasten viel. Wenn wir Rom besuchen, sollten unsere Gäste auf Verzögerungen eingestellt sein, die durch den Verkehr und Parkproblemen entstehen könnten. Achtung: Sie sollten es vermeiden, teuren Schmuck und Uhren zu tragen oder viel Bargeld mit sich zu bringen.

07.08.24
Olbia
08:00
18:00

An der südlichen Küste Sardiniens gelegen, ist Cagliari seit den Zeiten der Römer die Hauptstadt der Insel und ist immer noch die größte Stadt auf Sardinien. Auf dem Gipfel eines Hügels thronend, steigt die Stadt kurz nach der Hafenanlage an und wird von einem alten Stadtkern gekrönt, der in dem Ring einer pisanischen Festung gelegen ist. Obwohl die Insel nicht wegen ihrer kulturellen Reichtümer bekannt ist, lassen sich dort einige faszinierende Spuren der verschiedenen Zivilisationen finden, die hier vorbeigekommen sind. Zusätzlich zu den Ruinen der Römern und Karthagern, den genuesischen Befestigungsanlagen und einer ganzen Reihe pisanischer Kirchen, werden Sie dort faszinierende Überbleibsel der einzigen wichtigen eingeborenen Kultur Sardiniens, die als Nuraghi bekannt sind, zu sehen bekommen. Der Name ist auf die mehr als 7000 Jahre alten Steinkonstruktionen zurückzuführen, die überall in der Landschaft verstreut liegen. Das eindrucksvolle Labyrinth der Zitadelle ist seit dem Mittelalter kaum verändert worden und ist seitdem traditionellerweise der Sitz der Verwaltung, der Aristokratie und der höchsten kirchlichen Ämter. Sie werden in der Kathedrale den verzierten Grabstein Martins II von Aragon und einige massive Steinkanzeln zu sehen bekommen, die ursprünglich dazu angefertigt wurden, die Kathedrale Pisas zu schmücken, später jedoch an Cagliari gespendet wurden. Jeder, der sich für die Vergangenheit Sardiniens interessiert, sollte auf keinen Fall einen Besuch zum Nationalen Archäologischen Museum verpassen. Die wichtigsten phönizischen, karthagischen und römischen Fundstücke der Insel lassen sich hier bestaunen. Aber auch einige faszinierende Gegenstände der Nuraghi Kultur warten auf Sie.

08.08.24
Portoferraio (Elba), Italien
08:00
20:00

Die Insel Elba ist möglicherweise am besten als der Ort bekannt, an dem Napoleon seine Zeit im Exil verbrachte. Im Thyrrhenischen Meer gelegen ist Elba die größte Insel im toskanischen Archipel. Ihre nicht unbedeutenden Eisenvorkommen wurden schon von den Etruskern entdeckt, was es ihnen erlaubte, ihre Dominanz über Italien zu halten. Später wurden die Minen von den Römern bearbeitet. Tatsächlich bedeutet der Name der Hauptstadt Elbas auf Deutsch so viel wie „der Eiserne Hafen” und weist dadurch auf diese wichtigste Ressource der Insel hin.

09.08.24
Livorno (Florenz), Italien
08:00
22:00

Livorno is a port city on the Ligurian Sea on the western coast of Tuscany, Italy. It is the capital … to add the four moors to the pedestal; the first two statues were fused in Florence in 1622 and carried on the barges along the Arno to Livorno

10.08.24
Menton
08:00
19:00

Dies charmante Stadt, die von der Cote d’Azur und den Ligurischen Alpen umgeben wird, ist voller Geheimnisse und wurde zum ersten Mal im 12. Jahrhundert erwähnt. Zu dieser Zeit gehörte Menton der Vento Familie von Genua. Im Jahre 1346 war Menton das Eigentum von Charles Grimaldi, dem Fürsten von Monaco. Seit dem war die Geschichte von Menton eng mit derer Monacos verbunden. Im Jahre 1848 brach Menton vom Fürstentum weg und erklärte sich selbst zur freien Stadt unter dem Schutz der Sarden. Menton entschied sich im Jahre 1860 dafür, ein Teil Frankreichs zu werden und Charles III von Monaco übergab alle Rechte der Stadt an Kaiser Napoleon III.

11.08.24
Marseille, Frankreich
08:00
18:00

Heutzutage ist Marseille eine der wichtigste Häfen des Landes und der größte im Mittelmeerraum. Die Stadt wird in 16 Arrondisements unterteilt, die alle vom Alten Hafen nach außen verlaufen. Die große industrielle Hafenanlage liegt wahrhaftig Schulter an Schulter mit dem intimen, malerischen alten Hafen, dem Vieux Port. Vollgepackt mit Fischerbooten und anderen Wasserfahrzeugen ist dies das Herz Marseilles. Zwei Festungen beschützen den Eingang zum Hafen; Fort Saint Nicolas und, auf der anderen Seite des Wassers, Fort Saint Jean.

12.08.24
Porto Mahon, Spanien
09:00
21:00

Die Balearen liegen verstreut im westlichen Mittelmeerraum vor der südöstlichen Küste Spaniens. Regelmäßiger Fährenbetrieb verbindet die wichtigsten Inseln des Archipels mit dem Festland. Die Balearen bestehen aus insgesamt 16 Inseln; die drei Wichtigsten sind Mallorca, Ibiza und Menorca. Sowohl Karthager und Römer, als auch Vandalen und Araber haben diese Inseln im Laufe der Jahrhunderte eingenommen. Ruinen hier sind der Beweis für eine prähistorische Talayot Zivilisation, eine megalithische Kultur, die zwischen 1500 vor Christus und der römischen Belagerung hier florieren konnte. Heutzutage werden die Inseln von Angreifern einer anderen Art belagert – nämlich von Horden von Touristen. Etwa 97 km vor dem spanischen Festland gelegen wird Sie die üppige und zerklüftete Landschaft, die kombiniert mit dem extrem milden, sonnigen Klima fast schon unwiderstehlich wirkt, vor allem auf Nordeuropäer, verzaubern. Deshalb können sich die Balearen auch mit kosmopolitischen Resorts, die alle ein lebendiges Nachtleben und viele sportliche Aktivitäten zu bieten haben, rühmen. Mallorca ist die größte der Inseln, die eine Fläche von etwa 3626 km² vorzuweisen hat. Die Landschaft ist wundervoll und es werden Sie dort Klippen erwarten, die an der welligen Küste aus dem Meer empor schießen und Bergketten, die die Ebenen vor der harschen Meeresbrise schützen. Die fruchtbare Ebene im Zentrum ist mit Mandel- und Feigenbäumen überdeckt. Außerdem finden sich dort Olivenhaine mit Bäumen, die schon über 1,000 Jahre alt sind. Hohe Pinien, Wachholder und Eichen reihen sich an den Berghängen aneinander. Palma de Mallorca ist die Hauptstadt des Archipels. Diese kosmopolitische Stadt mit eleganten Geschäften und Restaurants bietet Ihnen außerdem Gebäude von spektakulärer maurischer und gotischer Architektur. Im westlichen Teil Mallorcas, eingebettet in die Berge, liegt das Dorf Valldemosa. Es ist für sein Kartäuser Kloster bekannt, in dem Frédéric Chopin und George Sand den Winter 1838-39 verbrachten.

13.08.24
Palma De Mallorca, Spanien
08:00
21:00

Die Balearen bestehen aus insgesamt 16 Inseln; die drei Wichtigsten sind Mallorca, Ibiza und Menorca. Sowohl Karthager und Römer, als auch Vandalen und Araber haben diese Inseln im Laufe der Jahrhunderte eingenommen. Ruinen hier sind der Beweis für eine prähistorische Talayot Zivilisation, eine megalithische Kultur, die zwischen 1500 vor Christus und der römischen Belagerung hier florieren konnte. Heutzutage werden die Inseln von Angreifern einer anderen Art belagert – nämlich von Horden von Touristen. Etwa 97 km vor dem spanischen Festland gelegen wird Sie die üppige und zerklüftete Landschaft, die kombiniert mit dem extrem milden, sonnigen Klima fast schon unwiderstehlich wirkt, vor allem auf Nordeuropäer, verzaubern. Deshalb können sich die Balearen auch mit kosmopolitischen Resorts, die alle ein lebendiges Nachtleben und viele sportliche Aktivitäten zu bieten haben, rühmen. Mallorca ist die größte der Inseln, die eine Fläche von etwa 3626 km² vorzuweisen hat. Die Landschaft ist wundervoll und es werden Sie dort Klippen erwarten, die an der welligen Küste aus dem Meer empor schießen und Bergketten, die die Ebenen vor der harschen Meeresbrise schützen. Die fruchtbare Ebene im Zentrum ist mit Mandel- und Feigenbäumen überdeckt. Außerdem finden sich dort Olivenhaine mit Bäumen, die schon über 1,000 Jahre alt sind. Hohe Pinien, Wachholder und Eichen reihen sich an den Berghängen aneinander. Palma de Mallorca ist die Hauptstadt des Archipels. Diese kosmopolitische Stadt mit eleganten Geschäften und Restaurants bietet Ihnen außerdem Gebäude von spektakulärer maurischer und gotischer Architektur. Im westlichen Teil Mallorcas, eingebettet in die Berge, liegt das Dorf Valldemosa. Es ist für sein Kartäuser Kloster bekannt, in dem Frédéric Chopin und George Sand den Winter 1838-39 verbrachten.

14.08.24
Alicante, Spanien
08:00
22:00

Der geschäftige Urlaubsort Alicante dient Ihnen nicht nur als Ausgangspunkt für einen Besuch Madrids, sondern ist auch einer der wundervollsten Orte an der spanischen Costa Blanca, was sich vor allem auch auf das angenehme Klima zurückführen lässt.

15.08.24
Valencia, Spanien
08:00
21:00

Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens und die Hauptstadt der gleichnamigen Region. Es wurde ursprünglich von den Römern an den Ufern des Flusses Turia im Jahre 138 vor Christus gegründet. Im Jahre 711 nach Christus kamen die Mauren hier an und wandelten dieses Gebiet in ein reiches landwirtschaftliches und industrielles Zentrum um und etablierten hier gleichzeitig die Keramik-, die Papier-, die Seiden- und die Lederindustrie. Die Herrschaft der Muslime wurde im Jahre 1094 nur kurz durch den legendären kastilianischen Ritter El Cid unterbrochen. Valencia konnte im 15. und 16. Jahrhundert erblühen und somit zu einem der stärksten und mächtigsten Handelszentren im Mittelmeerraum aufsteigen. Valencia ist eine lebendige, freundliche und chaotische Stadt, die sich mit einem einzigartigen Museum der schönen Künste und mit einem der spannendsten Nachtleben in ganz Spanien rühmen kann. Das Zentrum der Stadt liegt in etwa 5 km im Innland von der Küste aus gesehen. Der Plaza del Ayuntamiento ist das Zentrum Valencias. Umgeben von Blumenkästen ist dies auch die Heimat des Rathauses und des Hauptbüro der Post. Der Bau der Kathedrale begann im 13. Jahrhundert und sie wurde im Jahre 1482 fertig gestellt. Sie kann viele architektonische Stile in sich vereinen, wie zum Beispiel die Gotik, den Barock und die Romanik. Der achteckige Glockenturm, der Miguelete genannt wird, ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Das kleine Museum der Kathedrale kann sich mit einem Tabernakel rühmen, das aus 550 Pfund Gold, Silber, Platin, Smaragd und Saphiren angefertigt wurde. Des Weiteren wird behauptet, dass dies der Ort ist, an dem der Heilige Gral zu finden ist, der Kelch, der von Christus selbst beim letzten Abendmahl verwendet worden sein soll. Westlich der Kathedrale findet sich der älteste Teil der Stadt, der auch unter dem Namen El Carmen bekannt ist. Auf der anderen Seite des Flusses im Jardines del Real liegt das Museo de Bellas Artes, das Museum der Schönen Künste. Die Meisterwerke, die dort ausgestellt sind, stammen unter anderem von El Greco, Goya und Velázquez.

16.08.24
Barcelona, Spanien
07:00

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens und zugleich die zweitgrößte Stadt Spaniens. Von den Bergen Montjuic, Vallvidrera und dem Tibidabo dominiert, kann sich das elegante Barcelona mit antiken und modernen architektonischen und künstlerischen Schätzen rühmen. Viele talentierte Künstler, Bildhauer und Architekten haben hier gelebt, wie zum Beispiel Picasso, Miró, Mares und Antonio Gaudi, der berühmteste Architekt der Stadt.

Kabine

Reiseübersicht

21 Nächte mit der Silver Moon - - Abfahrt 26.07.2024

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team