Menu

Bitte geben Sie das Alter der Kinder an

Reykjavik to Southampton (London)

Zurück
Silver Spirit

Ihre Kreuzfahrt

12 Nächte   Silver Spirit  

Abfahrt

14.07.2024

Route Reykjavik, Island - Patreksfjordur - Akureyri, Island - Seydisfjordur, Island - Djupivogur - Auf hoher See - Londonderry - Killybegs - Galway - Glengarriff Mehr

Reiseinformationen

Datum
Hafen
Info
Ankunft
Abfahrt
14.07.24
Reykjavik, Island
19:00

Feuer, Frost und Wasser, die durch die Farben rot, weiß und blau auf der isländischen Flagge symbolisiert werden, werden in Form von Eis und Schnee der Gletscher, den heißen Schlammbecken, den Geysiren und den glühenden Lavaströmen in der vulkanischen Region des Landes manifestiert. Die Besiedlung Islands lässt sich bis ins Jahr 874 zurückverfolgen, als ein Norweger namens Ingolf Arnarson dort, wo heute Reykjavik ist, ankam. Im Jahre 930 formten die Siedler eine Legislative, die Alting, die der Anfang des Staatenbundes von Island war. Vom 10. bis zum 14. Jahrhundert konnte Island eine eigene literarische Form entwickeln, die isländische Saga, die sich durch die nordische Kultur zieht und bis in die englische und deutsche Sprache vordringen konnte. Diese wurde benutzt, um Geschichten von Göttern zu spinnen, historische Ereignisse festzuhalten und Helden zu glorifizieren. Als die Hauptstadt Islands und als das wichtigste Zentrum der Bevölkerung des Landes, ist die Stadt Reykjavik eine faszinierende Mischung von Traditionen und Moderne. Genauso wie Island ein einzigartiges Land ist – zerklüftet und abgelegen und doch technologisch fortschrittlich und nordischen Überfluss genießend – ist Reykjavik eine höchst ungewöhnliche Hauptstadt. Sie dominiert das Leben Islands in fast jedem Aspekt. Fast die Hälfte der Bevölkerung des Landes (in etwa 270,000) lebt in und um der Hauptstadt und die Wirtschaft der gesamten Nation hängt von Reykjavik ab. Fast 60 Prozent der Importe Islands werden hier aufgenommen und verschickt und 40 Prozent der Exporte des Landes werden hier zur Verschiffung durch den Hafen von Reykjavik beladen. Außerdem ist sie das Hauptquartier der vielleicht fortschrittlichsten Fischindustrie, die auch die wichtigsten Exportartikel Islands hervorbringt.

15.07.24
Patreksfjordur
08:00
17:00

Sitting in the finger-like scenery of the Westfjords – which flays out from the mainland to form one of Europe’s most westerly points, Patreksfjordur has barely 700 inhabitants and – like so many Icelandic communities – is built on time-tested fishing traditions. Discover wonderful crowds of birdlife clinging to the dramatic cliffs, as you embark on adventures amid the Westfjords, discovering flat-topped mountains, cutting inlets and evocative, windswept beaches. View less With their bright beaks and amiable features, puffins are some of the most beautiful birds in the world – and they nest in huge quantities on Látrabjarg cliff, close to Patreksfjordur. Vertically steep and imposing, the birds are safe from predators like foxes here, as they live and breed on the dramatically steep drop-offs. Wander to see them thriving in their natural habitat, clinging to cliff ledges. You can also encounter gannets and guillemots, as well as an estimated 40% of the world’s Razorbill population. Rauðasandur beach is one of Iceland’s more unusual sights, a huge copper-red stretch of sand. Wander the dreamy shoreline, and photograph the remote, colourful collision of sea and sand. You’re also close to the majestic veil of Dynjandi waterfall, which fans out across 60 metres as it descends. After a tough day’s hiking, return to Patreksfjordur to admire fjord views and soak your muscles in an outdoor pool, as the stars begin to appear above. Or head to the muscle-relieving, naturally-heated, geothermal pools that murmur nearby.

16.07.24
Akureyri, Island
08:00
17:00

Akureyri ist die größte Stadt Nordislands und hat ungefähr 16.000 Einwohner. Sie liegt an der südlichen Spitze des 50 km langen Fjordes Eyjafjordur und nicht einmal ganz 100 km südlich des Nördlichen Polarkreises. Südlich des Fjordes erstreckt sich ein langes Tal. Dies ist eine der fruchtbarsten Gegenden Islands, in der es einige große Bauernhöfe zu sehen gibt. Die hohen Berge des Fjordes bieten dem Tal Schutz vor den starken Winden. Akureyri entwickelte sich um das Jahr 1600 herum zu einem Handelszentrum. Es erhielt im Jahre 1862 das Stadtrecht und die Bevölkerung begann auch in dieser Zeit zu wachsen. Das Zentrum der Stadt ist kompakt genug um es zu Fuß besichtigen zu können. Sie werden Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und sogar ein Internetcafe zu vorfinden. Die Hauptkirche in Akureyri befindet sich auf einem Hügel direkt über dem Stadtzentrum und sie müssen zuerst eine 112-stufige Treppe erklimmen, um sie erreichen zu können. Schon allein der Innenbereich der Kirche ist den Besuch aber wert, denn es wird Sie unter anderem ein von der Decke hängendes Boot erwarten. Dieses soll die Kirchenbesucher an ihre Liebsten erinnern, die auf hoher See sind. Außerdem werden Sie dort ein Fenster besichtigen können, das ursprünglich aus der Coventry Cathedral in England stammt. Im wunderschönen botanischen Garten werden Sie zusätzlich zu jeder in Island heimischen Art auch Pflanzen aus weit entfernten Gegenden wie Neuseeland, Tansania und Kalifornien finden. Der Garten wurde im Jahre 1912 eröffnet. Obwohl Akureyri nur 100 km vom Nördlichen Polarkreis entfernt liegt, lassen sich dort einige der wärmsten Sommer des Landes genießen, wobei die Temperaturen oft bis zu knapp über 20 Grad erreichen.

17.07.24
Seydisfjordur, Island
09:00
23:00

Seydisfjordur, ein wunderschönes norwegisches Dorf aus dem 19. Jahrhundert an der Ostküste Islands gelegen, wird gemeinhin von vielen als eine der malerischsten Städte Islands angesehen. Dies lässt sich nicht nur auf seine eindrucksvolle Umgebung zurückführen, sondern besonders auch auf die Tatsache, dass keine Gemeinde in Island so viele Holzgebäude vorzuweisen hat, die so gut erhalten sind wie die von Seydisfjordur. Der Dichter Matthias Johannessen nannte Seydisfjordur einst „eine Perle, die in einer Muschel eingeschlossen ist“.

18.07.24
Djupivogur
08:00
17:00

Slow the pace, and discover the refreshing approach to life that Djupivogur has made its trademark. You can leave your phone behind as you step out into this Icelandic town, which has won awards celebrating its leisurely outlook and stubborn rebellion against the frenetic pace of modern life. After all, who needs emails and notifications when you have some of the most humbling monochrome scenery and gashed fjords, waiting on your doorstep? Sitting on a peninsula to the south-east of Iceland, the glacial approach to life here wins many hearts. A place where hammers knock on metal in workshops, artists ladle paint onto canvases, and wild ponies roam across mountains, Djupivogur is an uninhibited artistic hub – full of makers and creatives. The most expansive project is the 34 egg sculptures that dot the coastline, created by the Icelandic artist, Sigurður Guðmundsson. Each egg represents a different native bird species. Fishing remains the primary industry, and you can savour the soft fruits of the labour in restaurants serving up smoked trout and fish soup within their cosy confines. Wander the surrounding landscapes, where snow-freckled mountains rise, and lazy seals lie on dark rock beaches, to feel Djupivogur’s natural inspiration seeping under your skin. Alive with greens and golds in summer, further ventures reveal bright blue glaciers and the sprawling waterfalls of Vatnajökull National Park. The cliff-hugging puffins of Papey Island are a short boat ride away, while Bulandstindur Mountain’s pyramid shape is a stand out even among these fairy-tale landscapes.

19.07.24
Auf hoher See
20.07.24
Londonderry
08:30
19:00

Derry, also known as Londonderry, is a city on the River Foyle in Northern Ireland. It’s known for the intact 17th-century Derry’s Walls with 7 gates. Within the walls, spired St. Columb’s Cathedral displays artefacts from the 1688–9 Siege of Derry. Near the Peace Bridge, the Tower Museum has city views and historical exhibits. Huge stained-glass windows adorn the neo-Gothic red sandstone Guildhall.

21.07.24
Killybegs
08:00
19:00

An all-encompassing, all-Irish, genuine warm welcome awaits those who visit Killybegs. Set in the Republic of Ireland’s Wild Atlantic Way, Killibegs is a hidden gem of a town that is often overshadowed by Dublin and Galway. But, as the privileged position on the north west coast proves, Killibegs is worth discovering. Be prepared to be overwhelmed by the beauty of the area. View less

The spectacular Slieve League Cliffs, around 45-minutes through the rolling Donegal countryside, are said to be much more dramatic than the Cliffs of Mohr, so those who want to see some of Mother Nature’s finest work will want to head straight for here. At a height of approximately 1,968 feet (about 600 metres) above sea level, the Cliffs are believed to be Europe’s highest sea cliffs, and boast an unspoilt natural landscape. Admire the views from either above, looking down on the rolling waters beyond, or from below, gazing up at the folding cliffs towering before you. Don’t forget your camera! A stroll through Killybegs is rewarding in a tranquil way. The quiet fishing village is lulled by the salty sea breeze and the streets are pretty in a way that only authentic fishing villages can be. The image of soft light bouncing off the harbour walls, reflecting on the waters is something that is truly lovely and will not be forgotten in a hurry. The little town centre is well worth a visit, and can take all day if you get chatting to a local. Cosy little pubs, white sandy beaches and a rich, local history bring up the rear.

22.07.24
Galway
08:00
18:00

Galway is a city in the West of Ireland in the province of Connacht. It lies on the River Corrib between Lough Corrib and Galway Bay and is surrounded by County Galway. It is the fourth most populous urban area in the Republic of Ireland and the sixth most populous city in the island of Ireland. It is both a picturesque and lively city with a wonderful avant-garde culture and a fascinating mixture of locally owned speciality shops, often featuring locally made crafts.

Indeed local handcrafts are a feature of the entire region including hand knits, pottery, glass, jewellery and woodwork. The city’s hub is 18th-century Eyre Square, a popular meeting spot surrounded by shops, and traditional pubs that often offer live Irish folk music. Nearby, stone-clad cafes, boutiques and art galleries line the winding lanes of the Latin Quarter, which retains portions of the medieval city walls. The city bears the nickname „The City of the Tribes“ because „fourteen tribes“ of merchant families led the city in its Hiberno-Norman period. The merchants would have seen themselves as Irish gentry and loyal to the King. They later adopted the term as a badge of honour and pride in defiance of the town’s Cromwellian occupier.

23.07.24
Glengarriff
08:00
22:00

Heutzutage ist die Bevölkerung Corks eine lebhafte Mischung aus Händlern, Erziehern, Künstlern und Kunsthandwerkern. Die Stadtbewohner beten in zwei zentral gelegenen Kathedralen, eine für die katholische Gemeinde und die andere für die Protestanten. Sie sind außerdem herzliche Gastgeber, die Ihnen gerne dabei behilflich sind, Ihnen die interessantesten Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt zu zeigen, wie zum Beispiel die Mary’s Pro-Cathedral, St. Anne’s Shandon Steeple, das Court House im klassischen Stil und die Mardyke Arena, wo Sie, wenn Sie Glück haben, Schläger und Werfer in einem heiß umkämpften Cricket Match beobachten können. Ein Regenschauer könnte die Mannschaften dazu zwingen, ihren Nachmittag in einem der gut gefüllten Pubs verbringen zu müssen, wo ein enthusiastischer Spieler den Versuch unternehmen könnte, Ihnen die komplizierten Regeln dieses Sports erklären zu wollen. Sie sollten sich wirklich viel Zeit nehmen!

24.07.24
Cobh
08:00
19:00

It may be small, but Ireland’s personality packs a big punch. Ask any local to explain why Ireland is the most beautiful county in the world and you’ll be chatting like old friends in no time. And rightly so; rich heritage dating back to the 5th century includes castles, the book of Kells and craggy coastline, so why not talk about it? Famously quirky cities are everywhere – think Galway on the west, Cobh to the south and Dublin to the east. Add fabulously beautiful landscapes – from the sheer splendour of the Cliffs of Moher to the wildness of Skellig Islands and you’ll understand why an Ireland cruise is a bit of adventure. As the Irish proverb goes, “May the road rise up to meet you”, (good luck on your travels), get ready to enjoy your Ireland luxury cruise where the music, cheer and yes, the Guinness, flows freely. Just don’t forget your umbrella.

25.07.24
Auf hoher See
26.07.24
Southampton
07:00

Southampton, das auf einer dreieckigen Halbinsel liegt, die dort entstehen konnte, wo die Flüsse Itchen und Test in eine 12 km lange Bucht fließen, spielt in einigen spannenden Ereignissen eine wichtige Rolle und ist schon seit hunderten von Jahren von maritimer Wichtigkeit. Von hier aus machten sich die Pilgerväter an Bord der winzigen Mayflower im Jahre 1620 auf nach Amerika und viele großen Oceanliner, wie zum Beispiel die Queen Mary und die Titanic, konnte in ihre Fußstapfen treten. Das Bild der tausend Jahre alten Stadt wurde enorm durch die Bombenattacken während des Zweiten Weltkriegs verunstaltet und Nachkriegsplanung brachten Änderung mit sich, auf Grund derer die Stadt kaum wieder zu erkennen war.

Die größten Reisen beginnen häufig mit einer Suche. Nach der Erweiterung des Horizonts, nach Wachstum und sich vertiefen in neue Welten. Finden Sie das Gesuchte – auch wenn es für die meisten außerhalb der Reichweite ist.
Im Dezember 2009 hat Silversea Cruises ihr neuestes Luxus-Kreuzfahrtschiff vorgestellt – die Silver Spirit. Mit mehr Veranden, einer größeren Auswahl an Restaurants und Annehmlichkeiten an Bord – einfach mehr von der Vortrefflichkeit die Sie von Silversea Cruises erwarten… Eine Antwort auf Ihre Suche.
Erfahren Sie selbst diesen herrlichen Reise-Genuss. Begleiten Sie die Silver Spirit während ihrer Einführungs-Saison. Entdecken Sie die Naturschönheiten von Südamerika, die zeitlosen Schätze des Mittelmeeres oder die idyllischsten, in Sonne getauchten Inseln der Karibik.
Mit einer der größten Raum-zu-Gast-Ratio werden maximal 540 Gäste in 270 Suiten mit herausragendem Stil und Komfort untergebracht. Die Innenausstattung spiegelt das Ambiente des anspruchsvollen 1930er Art Deco wider, natürlich nicht ohne die neuesten modernen Innovationen und maritime Spitzentechnologie.
Silver Spirit- Suiten
Die Suiten an Bord der Silver Spirit sind die großzügigsten der ganzen Silversea-Flotte. Jede ist ein aufwendig gestalteter Rückzugsort mit Meerblick. 95% der Suiten verfügen zudem noch über eine private Teak – Veranda.
Alle Suiten verfügen über einen abgetrennten Sitzbereich, einen begehbaren Kleiderschrank und ein Marmor-Badezimmer mit doppeltem Waschtisch und Badewanne.
Mit unaufdringlichen, aufmerksamen Service wird Ihnen Ihre Suite Stewardess oder Ihr Butler jeden Wunsch von den Augen ablesen – ein Service der nur Ihr Lächeln erwartet, da alle Trinkgelder bereits im Reisepreis eingeschlossen sind.
Leistungen in allen Suiten:
Champagner Pommery bei Ankunft, frisches Obst, frische Blumen, Kühlschrank nach Ihren Vorlieben gefüllt, Bettwäsche von hoher Qualität, Auswahl an Kopfkissen, weiche Bademäntel und Pantoffel, persönliches Briefpapier, täglicher Nachrichtenüberblick, zweimal täglich Suitenservice, abends Aufdecken des Bettes.
Zusätzliche Leistungen in den Medallion und Silver Suiten:
Spezieller Schoko-Willkommensgruß, auf Anfrage Canapés am Nachmittag, Abendessen am Offiziers-Tisch.
Zusätzliche Leistungen in den Royal, Grand und Owner´s Suiten:
Laundry Service während der gesamten Reise, Trockenreinigung und Bügelpressen, auf Anfrage Canapés am Nachmittag, spezieller Schoko-Willkommensgruß, Lavazza-Espresso-Maschine, Abendessen am Offiziers-Tisch, Dinner für zwei im Le Champagne an einem Abend pro Voyage, zwei Stunden Internet-Service pro Voyage und Suite, zwei Stunden pro Voyage weltweites Telefonieren aus der Suite.

Kartenraum
Bibliothek
Main Pool
Tor’s Observation Library

Boutique
Concierge-Service
Konferenzraum
Büro für Guest Relations
Empfang
Shore Concierge

Arts Cafe
Atlantide
Dolce
Großer Pazifik Speisesaal
Indochine
La Dame
La Terrazza
Lounge
Pool-Grill
Regatta-Lounge
Seishin japanisches Restaurant
Spaccanapoli
Der Grill (Burger & Hotdogs)

Casino
Connoisseur’s Corner
Panorama-Lounge
Silver Note

Fitness Ball
Fitness-Center
Joggingstrecke

Schönheitssalon
Spa
Schwimmbad
Whirlpool
Zagara Spa

Kabine

Alternative Reisedaten

Datum
Reise
Schiff
Nächte
Preis (p.P.)

Reiseübersicht

12 Nächte mit der Silver Spirit - - Abfahrt 14.07.2024

Jetzt anfragen

Jetzt anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie werden von uns so schnell wie möglich eine entsprechende Offerte erhalten. Beste Grüsse Ihr Cruisetour-Team